erweiterte Suche
Samstag, 14.07.2018

Schwanitz gewinnt in Rabat

Kugelstoß-Europameisterin Christina Schwanitz vom LV Erzgebirge hat rund dreieinhalb Wochen vor der Leichtathletik-EM in Berlin ihren Anspruch auf das nächste Gold unterstrichen. Sie feierte beim Diamond-League-Meeting im marokkanischen Rabat am Freitagabend einen souveränen Erfolg. Mit 19,40 Metern verwies die 32-Jährige die Weißrussin Aljona Dubizkaja deutlich auf Platz zwei (19,21). Die zweifache Olympiasiegerin Valerie Adams aus Neuseeland belegte Position drei (18,93).

„Das war ein sehr guter Wettbewerb“, sagte Schwanitz. „Ich habe erwartet, zu gewinnen, vor allem mit der Hilfe des Publikums. Auch das Wetter hat gestimmt.“

Für sie war es der erste Auftritt in dieser Serie seit ihrer Babypause. 2017 war die Weltmeisterin von 2015 Mutter von Zwillingen geworden. Sie gilt bei der Heim-EM vom 6. bis zum 12. August als Favoritin auf den Titel. Schwanitz peilt das dritte Gold hintereinander an. Außerdem hat sie noch Luft nach oben: Zu Beginn der Woche hatte Schwanitz beim Sportfest in Biberach die Kugel auf 19,78 Meter gestoßen. Damit ist sie 2018 bisher die beste Europäerin. (sid)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein
    Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.