erweiterte Suche
Mittwoch, 16.05.2018

Schlaglochpiste wird saniert

Im vergangenen Jahr wurde bereits auf einem Abschnitt der Radeburger Straße gebaut. Nun gehen die Arbeiten weiter.

2

© dpa

Es ist eine der Straßen in Dresden mit den meisten Schlaglöchern: Ein Teil der Radeburger Straße wurde allerdings bereits im vergangenen Jahr saniert. Seit dieser Woche werden die Arbeiten nun fortgesetzt. Zwischen Elsterweg und Saßnitzer Straße bekommt die Fahrbahn einen neuen Belag. Auch die Gullys, deren Anschlussleitungen und die Schachtabdeckungen werden erneuert. Außerdem ersetzen die Stadtwerke Drewag rund 600 Meter Trinkwasserleitung. Deswegen muss die Radeburger Straße in diesem Abschnitt stadteinwärts gesperrt werden. Entsprechende Verkehrszeichen und Hinweistafeln stehen vor Ort. Die Umleitung führt über Ludwig-Kossuth-Straße, Moritzburger Weg, Königsbrücker Straße, Albertplatz und Antonstraße zur Hansastraße. Auch die Busse der Linien 70 und 81 fahren bis auf Weiteres andere Wege. Sie werden in Richtung Gompitz beziehungsweise Bahnhof Neustadt über die Autobahn geleitet. Die Haltestellen Waldteichstraße und Elsterweg können in diese Richtungen nicht angefahren werden.

Voraussichtlich bis Ende Oktober sollen die Arbeiten erledigt werden. Für beide Bauabschnitte werden zusammen rund 1,1 Millionen Euro investiert. (SZ/sh)

Leser-Kommentare

Insgesamt 2 Kommentare

Alle Kommentare anzeigen

  1. TheBeastFromTheEast

    Echt jetz? Und wider besseren Wissens passiert einmal mehr. Und täglich grüßt das aber eigentlich müsste man das anders legen. Vermaledeit. Ich Dich beneiden? Tor!

  2. Thomas

    Na wenn schon die Linienbusse 70 und 81 offiziell die A4 als Ausweichstrecke nehmen dürfen, wieso macht man dies in dem Fall nicht auch für den MIV? Wer helle ist nimmt eh' diesen Weg und verstopft nicht zusätzlich die Königsbrücker Landstraße. Im letzten Jahr nutzten jedenfalls sehr viele die A4 als Umleitung über die Autobahn bis zur Hansastraße, welche an dieser Stelle sogar vierspurig freigegeben ist.

Alle Kommentare anzeigen

Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.