erweiterte Suche
Freitag, 31.08.2018

Rund 240 Teilnehmer im Stadion „Am Kohlberg“ erwartet

Die Sportfeste „Behinderte und Freunde“ haben beim Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge schon eine lange Tradition. Die erste von zwei jährlich stattfindenden Veranstaltungen ist am 1. September. Dann beginnt im Pirnaer Leichtathletikstadion „Am Kohlberg“ ab 10 Uhr bereits die 24. Auflage. Rund 240 Teilnehmer aus zehn Schulen, Vereinen und Einrichtungen werden erwartet.

Zu Beginn gibt es traditionell die gemeinsame Erwärmung aller Teilnehmer. Danach startet das sportliche Treiben. Es besteht die Möglichkeit, an einem der drei Mannschaftswettbewerbe Fußball, Ball über die Leine und der Hindernisstaffel teilzunehmen. Des Weiteren gibt es die Chance, an Einzelwettbewerben teilzunehmen. Dafür erhalten die Teilnehmer eine Wertungskarte, in der die erzielten Leistungen eingetragen werden können. Dazu gehören leichtathletische Disziplinen sowie u. a. Bank-Balancieren, Lasergewehrschießen, Büchsenzielwurf und Torwandschießen. Auch Rollstuhlfahrer können sich natürlich sportlich betätigen. Weitere Angebote, die genutzt werden können, sind u. a. Mini-Tischtennis, Tisch-Kicker, Riesenrutsche und Glücksrad.

Mit der gemeinsamen Siegerehrung wird das Sportfest ausklingen. Für alle sportlich aktiven Teilnehmer gibt es traditionell eine Urkunde und ein kleines Präsent. Als Höhepunkt wird schließlich in Erinnerung an den Begründer dieser Sportfeste Johannes Förster, der vom SV Fortschritt Pirna gestiftete Wanderpokal übergeben. Erster Preisträger war im letzten Jahr die Heilpädagogische Schule aus Bonnewitz.

Das zweite diesjährige Sportfest findet am 6. September im Freitaler „Stadion des Friedens“ statt. Für die inzwischen achte Auflage haben sich rund 70 Teilnehmer angemeldet. (WoVo)