erweiterte Suche
Samstag, 11.08.2018

Rathaus-Mannschaft bekommt Verstärkung

Die Lautaer Stadträte haben in einer gemeinsamen Ausschusssitzung der Einstellung von zwei neuen Rathaus-Mitarbeitern zugestimmt. In einem Fall handelt es sich um eine befristete Einstellung im Bauamt, wo eine Mutterschafts-Vertretung nötig ist, um auch weiterhin die im Amt anfallenden Aufgaben zu bewältigen. Im Ausschreibungsverfahren hat sich ein Bewerber durchgesetzt, der die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten im August beenden wird. Die vakante Stelle ist ab dem 1. September zu besetzen. Einen Monat später soll eine Sachbearbeiterin in der Kämmerei einen unbefristeten Job antreten. Durch Abgänge in den Ruhestand hat dieses Amt seit 2013 Mitarbeiter verloren, obwohl die Aufgaben nicht weniger, sondern infolge der Doppik-Einführung sogar noch umfangreicher geworden sind. Hier wird nun gegengesteuert. „Uns fehlt auch qualifiziertes Personal für die auf die Stadt zukommenden neuen Aufgaben“, ergänzte Kämmerin Ines Schiemanz und verwies auf diverse EU-Vorgaben. Bei der neuen Mitarbeiterin handelt es sich um eine Diplom-Betriebswirtin. (rgr)