erweiterte Suche
Freitag, 21.09.2018

Pirnaerin Vierte bei Deutschen Titelkämpfen

Die mehrfache Deutsche Hochschulmeisterin im Gerätturnen, Stefanie Hamann vom VSG Pirna, hat vor wenigen Tagen bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im niedersächsischen Einbeck den vierten Platz errungen. Und das, obwohl sie gesundheitlich angeschlagen gestartet war. Bei dem traditionsreichen Mehrkampfturnier mit rund 1 000 Athleten müssen sich Teilnehmer beim Sprung, an Stufenbarren, Schwebebalken, Boden und im 100-Meter-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen und Schleuderball beweisen. „Nach den Punkten in den Turndisziplinen lag ich vorn, habe aber leider bedingt durch die gesundheitliche Situation beim Sprint und Weitsprung etwas liegengelassen“, ärgert sich Stefanie Hamann. Neben der Dresdnerin, die kürzlich beim Jahn-Turnfest in Freyburg Gold gewann, war auch Nicole Malaßa vom VSG dabei. In der Altersklasse 18-19 belegte sie im Bundesvergleich den 17. Platz. (skl)