erweiterte Suche
Donnerstag, 20.09.2018

Pirnaer holt Gold und Bronze

Der 18 Jahre alte Nico Krumbholz aus Pirna hat bei den Deutschen Meisterschaften im Bogenlauf den Titel bei den Herren (Traditionell) gewonnen. In Dallgow-Döberitz, in der Nähe von Berlin, lief er zudem neuen Streckenrekord. Außerdem gewann er in der Altersklasse 20 (Standard) die Bronzemedaille und wurde mit der Staffel Fünfter.

Das Bogenlaufen ist eine Disziplin im Bogensport, die das Laufen mit dem Bogenschießen verbindet. National gibt es die Klassen Standard und Traditionell. Beim Standard-Schießen befindet sich ein Visier am Bogen, beim Traditionell-Schießen wird ohne Visier auf größere Scheiben geschossen. In der Staffel, die aus drei Sportlern besteht, kann jeder selbst wählen.

Im Europacup, dem international höchsten Wettkampf, hatte Krumbholz in diesem Jahr in Tallinn zweimal Silber gewonnen. Der zweite Wettkampf findet im Oktober in Fontainebleau, 55 Kilometer südlich von Paris, statt. „International wird aber nur Standard geschossen, und es gibt den Sprint-Wettkampf und die lange Distanz als Einzel-Wettbewerb sowie eine Mix-, Herren- und Frauen-Staffel“, berichtet der Pirnaer. (js)