erweiterte Suche
Freitag, 28.09.2018

Pirnaer Duo will Weltmeister werden

Von Stephan Klingbeil

Pirna goes USA: Mit einem Mini-Team gehen die Masters-Sportler vom Pirnaer Ruderverein (PRV) in diesem Jahr bei den Weltmeisterschaften der Senioren an den Start. Bei den Titelkämpfen in Sarasota im US-Bundesstaat Florida rudern seit diesem Donnerstag die PRV-Asse Stefan Schaaf und Torsten Zobjack um Medaillen. Entfernung, finanzieller Aufwand und die zeitgleich stattfindenden Landesmeisterschaften haben andere Starter aus Pirna mit potenziellen Siegchanchen von einer Teilnahme bei der Masters-WM abgehalten.

„Aus PRV-Sicht ist das dieses Mal eher eine Individualteilnahme der beiden“, erklärt Vereinssprecherin Lisa Wunderlich. „Sie haben sich in nationalen Renngemeinschaften zusammen getan. Insgesamt wird Pirna in Sarasota in neun Rennen vertreten sein.“ Das Duo hatte sich Ende Juli Gold im Doppelzweier bei der Euro Masters Regatta der Senioren in München erkämpft.

In Amerika zählen der 30-jährige Heidenauer Schaaf und der 52-jährige Zobjack aus Pirna, die allein und gemeinsam in mehreren Bootsklassen antreten, zu Medaillenkandidaten. Schaaf gehörte mit viermal Gold bereits zu den Besten bei der Masters-WM 2017 in Slowenien. Damals schnitten die Pirnaer, die mit 27 Startern angetreten waren, so gut ab wie nie zuvor. Sie holten neun Siege und weitere 26 Medaillen.

Auf reichlich Edelmetall hoffen jetzt auch die daheimgebliebenen Ruderer des PRV. Nachdem der Nachwuchs des Klubs diese Woche beim Bundeswettstreit „Jugend trainiert für Olympia“in Berlin je einmal Gold und Silber sowie zwei B-Finaleinzüge mit jeweils dem dritten und fünften Platz errungen hat, peilen nun die Oldies und auch die Talente aus Pirna Podestplätze bei den Landesmeisterschaften in Eilenburg an. Pirnaer starten bei 48 Rennen. (skl)