erweiterte Suche
Montag, 05.11.2018

NPD kündigt neue Neonazi-Treffen an

Vier Veranstaltungen sind 2019 im Hotel Neißeblick in Ostritz geplant. Ostern soll unangetastet bleiben.

Thorsten Heise im Interview.
Thorsten Heise im Interview.

© Daniel Schäfer/dpa

Der Thüringer NPD-Vorsitzende und Veranstalter des bundesweiten Neonazi-Festivals in Ostritz will auch in Zukunft am Veranstaltungsort an der Neiße festhalten. Man fühle sich ganz wohl auf dem Gelände des Hotels Neißeblick, sagte Thorsten Heise am Wochenende gegenüber der Sächsischen Zeitung. Für 2019 seien vorerst vier Veranstaltungen in seinem Haus geplant, bestätigte Hotelbesitzer Hans-Peter Fischer. In der Vermietung an die NPD sehe er „die einzige Möglichkeit, hier Umsatz zu machen“, so Fischer.

Wann genau die nächsten Treffen der Rechten stattfinden werden, dazu wollten sich bisher weder Heise noch Fischer äußern. Heise erklärte aber ausdrücklich, dass das Osterwochenende ausgenommen sein soll. 2019 fällt der 20. April, Hitlers Geburtstag, auf den Karsonnabend.

An dem Datum, das die Rechten für ihre Veranstaltungen gern bevorzugen, hatte dieses Jahr auch das erste große Neonazi-Treffen in Ostritz stattgefunden. Ostern sei aber zuerst ein Familienfest und bleibe deshalb unangetastet, sagte Heise. (SZ/two/ju)