erweiterte Suche
Donnerstag, 13.09.2018

Note für die Elbbrücke

Zwei Tage lang war die wichtigste Verbindung der Region untersucht worden. Jetzt liegt das Ergebnis vor.

Von Christoph Scharf

So sah die Prüfung der Elbbrücke am 22.August aus.
So sah die Prüfung der Elbbrücke am 22. August aus.

© Lutz Weidler

Riesa. Mehr als 20 000 Fahrzeuge rollen jeden Tag drüber, davon rund 2 600 Lkw: Die Riesaer Elbbrücke ist der mit Abstand wichtigste Straßenabschnitt der Region. Entsprechend viel Aufsehen erregte eine Brückenprüfung am 22./23. August: Zwei Tage lang blockierte dafür ein blauer Lkw eine Fahrspur, erst Richtung Stadt, dann Richtung Zeithain. An einem langen Ausleger hing unterhalb der Brücke eine Arbeitsbühne, von der ein Prüfingenieur das Bauwerk Quadratmeter für Quadratmeter unter die Lupe nahm.

Mittlerweile liegt dem zuständigen Landesamt für Straßenbau und Verkehr der Prüfbericht vor. „Die Elbbrücke Riesa erhielt die Zustandsnote 2,3“, sagt Sprecherin Isabel Siebert. Damit erreichte sie noch ein „Gut“ –genauso wie bei der letzten Prüfung. „Das Bauwerk befindet sich in einem dem Alter des Bauwerkes entsprechend ordentlichen und verkehrssicheren Zustand.“ Eine solche Hauptprüfung gibt es alle sechs Jahre.