erweiterte Suche
Donnerstag, 12.07.2018

Neues Gebäude löst Platzproblem

Noch in diesem Jahr steht der Umzug an. Das Software-Unternehmen Camline Dresden will wachsen. Derzeit nutzt die Firma Räume auf der Königsbrücker Straße. In Hellerau entsteht an der Straße An den Ellerwiesen im Moment das neue Gebäude. Der Rohbau steht bereits, der Dachstuhl ist errichtet. Voraussichtlich Ende 2018 kann das neue Haus bezogen werden. Camline ist Experte für Softwarelösungen für die
Fotovoltaik- und Mikroelektronikbranche. Seit der Gründung vor vier Jahren ist das Unternehmen gewachsen, so dass die angemieteten Räumlichkeiten in der Neustadt nun nicht mehr ausreichen.

Der Dresdner Ableger gehört zu einer Unternehmensgruppe, die ihren Sitz im bayerischen Petershausen hat und die schon seit 30 Jahren in der Softwareentwicklung tätig ist, vor allem für die Halbleiterindustrie und Automobilzulieferer. Laut der beiden Dresdner Geschäftsführer Andreas Strauch und Frank Bölstler sei der Bau eines eigenen Firmengebäudes in Sachsen nun ein klares Bekenntnis zum hiesigen Standort. Mithilfe von Camline Dresden konnte die Gruppe in den vergangenen Jahren neue Märkte auf dem Gebiet der Medizintechnik erschließen. „Es ist eine strategische und bewusste Entscheidung, in den Standort Dresden zu investieren“, sagt Strauch. „Wir alle sehen das Potenzial, noch weiter zu wachsen“, erklärt Bölstler weiter. Derzeit hat die Firma 15 Mitarbeiter. Mit dem neuen Gebäude werden Neueinstellungen möglich. (jam)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.