erweiterte Suche
Freitag, 10.08.2018

Neue Stützen für das Bahnsteigdach

Die Eisenträger auf dem Bahnhof Niesky sind in einem schlechteren Zustand als gedacht. Nun erwägt die Bahn, sie zu ersetzen.

Von Thomas Staudt

Schön blau und irgendwie historisch: Die Stützen der Bahnsteigüberdachung stehen vielleicht nicht mehr lange.
Schön blau und irgendwie historisch: Die Stützen der Bahnsteigüberdachung stehen vielleicht nicht mehr lange.

© André Schulze

Niesky. Vorsicht an der Bahnsteigkante! Bei dieser Durchsage wissen Reisende, dass in wenigen Minuten der Zug einfährt. Am Bahnhof Niesky fahren Züge planmäßig erst wieder ab 9. Dezember. Vorsicht ist am Gleis 1 aber schon jetzt geboten. Denn die Stützen des Bahnsteigdachs sind marode. Die Korrosion im Bereich der Stützenbasis sei wesentlich stärker als angenommen, so Ulrich Mölke, der Projektmanager des Streckenabschnitts Knappenrode - Horka. „Deshalb müssen wir nun überlegen, ob wir die Stützen erhalten können oder ob es besser ist, sie zu ersetzen.“ Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen. Eine unmittelbare Gefahr besteht nicht. Der gesamte Bahnhof ist wegen der Bauarbeiten gesperrt.

Viel mehr Sorgen machen sich die Oberleitungsbauer über die Absicherung des Bahnsteigdachs. Da die Überdachung direkt an die Oberleitungen anschließe, müssen Vorkehrungen getroffen werden, dass niemand auf das Dach klettern kann, und, sei es aus Versehen und unbeabsichtigt, in die Oberleitungen greifen kann. Das würde nämlich tödlich enden. Sobald die Oberleitungen unter Strom stehen, führen sie 15000 Volt Bahnstrom. An vielen Bahnhöfen verhindere ein Zaun beziehungsweise eine Barriere auf dem Dach den Kontakt mit den Oberleitungen, heißt es auf der Baustelle. Da das Bahnhofsgebäude in Privatbesitz ist, müssten dafür wohl spezielle Vereinbarungen getroffen werden. Aber das werde sicher auch passieren.

Potenzielle Gefahr von den Oberleitungen droht weit vor der offiziellen Inbetriebnahme im Dezember. Am 7. September werden sie scharfgeschalten. Dann liegen auf ganzer Strecke 15 000 Volt Bahnstrom an. Am 29. Oktober um 6 Uhr früh erfolgt die technische Inbetriebnahme. Mit der Fahrplanumstellung am 9. Dezember ist die Strecke dann durchgehend in Betrieb. Dann fahren vor allem Güterzüge. Doch auch der Personennahverkehr von und nach Niesky wird wieder aufgenommen.

Aber selbst dann fährt von Gleis 1 des Nieskyer Bahnhofs kein Zug ab. Alle Züge, die den öffentlichen Personennahverkehr betreffen, halten und fahren vom Inselbahnsteig, der über eine Unterführung erreichbar sein wird. Die Arbeiten am Hausbahnsteig, also dem Bahnsteig, der direkt am Bahnhofsgebäude entlangführt, gehen weiter. Sie werden erst 2019 abgeschlossen sein. Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember des Jahres wird dann auch das Gleis 1 am Hausbahnsteig nutzbar sein.