erweiterte Suche
Dienstag, 05.06.2018

Neu erzählt

Beim Märchenfest auf der Hoflößnitz werden alle zu Mitspielern.

Von Siiri Klose

Ein bisschen Grusel muss schon sein.Foto: PR
Ein bisschen Grusel muss schon sein.Foto: PR

Für ihre Kulissen sind „Die Wandelbaren“ mittlerweile ebenso berühmt wie für die Stücke, die sie darin spielen. „Die bauen alles komplett selbst zusammen und rücken dann mit einem Transporter an“, sagt Petra Gürtler, Leiterin des Regionalverlags Radebeul/Meißen und ehrenamtliche Mit-Ausrichterin des Märchenfestes auf der Hoflößnitz. Ihm zu Ehren haben „Die Wandelbaren“ das Grimmsche Märchen „Die Armen und die Reichen“ extra neu einstudiert, und auch Herr Arnold Böswetter aus Potsdam hat ein paar ganz neue Fragen zu den Merkwürdigkeiten in Märchen.

Selbst das Lustschloss macht mit beim Verkleiden

Andrea Wiener, die den „Maßnahme“-Verleih für historische Kostüme in Hellerau betreibt, steckt 80 Akteure und Laien in Kostüme. Denn eins der Kennzeichen des Märchenfestes, das die Sächsische Zeitung mit Unterstützung des Meißner Karnevalvereins und der Hoflößnitz bereits zum fünften Mal ausrichtet, ist die Freude am Verkleiden – nicht nur der Kinder. Und nicht nur, weil jeder Gast in Verkleidung beim Einlass eine kleine Überraschung erhält, sondern auch, weil spätestens, wenn Jolanda Querbeet ihr neues Märchen vorführt, ohnehin aus jedem Besucher ein Akteur wird: „Es ist noch eine Überraschung, was sie aufführen wird. Aber letztes Jahr zogen beim ‚Märchen von der Rübe‘ zum Schluss 60 Leute mit“, sagt Petra Gürtler.

Service

Was: 5. Radebeuler Märchenfest

Wann: 16. & 17. Juni, Sa 12-18, So 11-17 Uhr

Wo: Hoflößnitz, Radebeul

Tickets: 7, Kinder 5, Familien 20 Euro

Hotline: 0351 4864 2002

Internet: www.hofloessnitz.de

Verlosung

Wir vergeben fünf Familienkarten (2 Erw./2 Kinder) – im Internet über www.augusto-online.de/verlosung, mit Angabe von Name & Stichwort.