erweiterte Suche
Freitag, 26.10.2018

Nachwuchstalent überzeugt bei den Großen

Meißen. Der Athletikclub Meißen bewies am ersten Wettkampftag der neuen Saison in der 1. Bundesliga großen Kampfgeist, musste sich dennoch dem Athletikclub aus dem Vogtland geschlagen geben. So stand es am Ende des ersten Wettkampfes der neuen Saison 469:616 Punkte Relativ.

Einen erstklassigen Einstand, zeigte Meißens Nachwuchstalent Lucas Müller. Der junge Meißner konnte mit fünf gültigen Versuchen und 73 Punkten Relativ mehr als überzeugen und freut sich auf den weiteren Verlauf der Saison. Die beiden Gewichtheberdamen des Athletikclubs, Olga Miljukov und Gerit Janta, schienen sich abgesprochen zu haben und erreichten dieselbe Punktzahl von 97 Punkten Relativ. Gerit Janta legte gleich zum Saisonauftakt eine neue Bestleistung von 83kg im Stoßen auf die Bühne. Mannschaftskapitän Konstantin Förster unterstützte sein Team nicht nur mental, sondern auch mit 250 kg im Zweikampf und 70 Punkten Relativ. Nur knappe zwei Kilogramm mehr hob Alexej Lysenko und wurde damit stärkster Meißner des Abends. Mit 90 Punkten Relativ ist für den bald in der Masterklasse hebenden Alexej die Saison sehr gut gestartet. Sechster Heber im Bunde war Christopher Gell, der mit seiner Standtechnik, das Publikum immer wieder beeindruckt. Am Ende reichte es für ihn für 195 kg im Zweikampf und 41 Punkte Relativ.

In vier Wochen geht es für die Meißner zum derzeit Tabellenzweiten, der Chemnitzer Athletikclub lädt zum Kräftemessen ein. (kf)