erweiterte Suche
Freitag, 18.05.2012

Musikfestspiele Dresden rechnen mit Rekordergebnis

Dresden. Die Dresdner Musikfestspiele rechnen in diesem Jahr mit einem Rekordergebnis bei den Eigeneinnahmen. Nach Lage der Dinge wird die Summe von 751.000 Euro aus dem Vorjahr überboten, sagte Verwaltungsdirektor Kim Ry Andersen am Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Zu Beginn der Festspiele waren schon 24.000 Tickets - etwa 80 Prozent aller Eintrittskarten - verkauft. Damit lagen bereits 720.000 Euro in den Kassen der Festspiele. Andersen ist deshalb optimistisch, das Resultat aus dem Vorjahr zu knacken.

Die Erlöse aus dem Ticketverkauf sind bereits heute der zweitgrößte Posten im Etat des Festivals. 1,4 Millionen Euro Zuschüsse stammen von der Stadt, 450.000 Euro vom Land. Damit verfügt das bekannteste ostdeutsche Klassikfestival über einen vergleichsweise schmalen Etat. (dpa)