erweiterte Suche
Donnerstag, 11.10.2018

Motivationsschub vor dem Derby

Der VfL Pirna-Copitz ist mit einem knappen Fünf-Satz-Sieg von der Auswärtsfahrt nach Bautzen zurückgekehrt. Die Männer von der Elbe holten gegen den noch sieglosen MSV einen 0:2-Rückstand auf und sicherten damit den zweiten Rang in der Sachsenklassen-Staffel Ost.

Die VfL-Männer reisten mit geschrumpftem Kader an. Nur sieben Spieler sowie erneut kein Libero standen zur Verfügung. Allerdings gelang es zunächst gut, dies zu kompensieren. Dennoch gingen die ersten beiden Sätze verloren. Das sorgte für Frust - und dieser entlud sich dann ab Mitte des dritten Satzes in der notwendigen Leistungssteigerung. So zwangen die Gäste den MSV in den Tiebreak, welcher letztlich mit 15:9 gewonnen wurde.

Damit entführte der VfL zwei Zähler und sammelte Selbstvertrauen für den nächsten harten Spieltag Ende des Monats. Dann kommt es in Dresden zum Spitzenspiel gegen den Ligadritten Cottaer Fische sowie zum Kreisderby gegen den VSV Blau-Weiß Freital, der aktuell - mit einem Spiel weniger als Pirna - Vierter ist. (Pf./SZ)