erweiterte Suche
Freitag, 19.10.2018

Mit Sieg in die Saison gestartet

Von Reiner Seifert

Berta Leubner macht beim Medaillensammeln dort weiter, wo sie in der vergangenen Saison aufgehört hat.Foto: Archiv/privat
Berta Leubner macht beim Medaillensammeln dort weiter, wo sie in der vergangenen Saison aufgehört hat. Foto: Archiv/privat

© - keine Angabe im huGO-Archivsys

Für die Nachwuchs-Biathleten der AK 16 bis 19 begann die neue Saison mit dem Nordcup in der Chiemgau-Arena in Ruhpolding. Auf dem Programm standen drei Wettkämpfe, die in die Wertung der Deutschlandpokal-Serie einfließen. Für Berta Leubner ist es nach dem Gewinn der Thüringenmeisterschaft (2018) und Platz vier im deutschen Schülercup (2017/2018) die erste Saison in der Jugendklasse 16. „Die Zeit als Biathletin mit dem Luftgewehr ist zu Ende. Ich schieße jetzt mit dem Kleinkalibergewehr und bestreite die Wettkämpfe mit der Waffe auf dem Rücken. Das ist nicht nur ein neues Wettkampfgefühl, sondern macht auch richtig Spaß“, erklärte die 15-jährige Ebersbacherin. Die ehemalige Kottmarläuferin und Biathletin vom OBV Ringenhain wechselte im Vorjahr zum WSV Oberhof und besucht dort die Eliteschule des Sports.

Insgesamt 25 Biathletinnen aus acht Landesverbänden gingen zum Saisonauftakt in der weiblichen Jugendklasse 16 in Ruhpolding an den Start. Berta Leubner gewann das 5-km-Massenstartcrossrennen (vier Schießeinlagen/sieben Fehler) in 30:05,0 Minuten und verwies Sophia Weiß (SC Trodtnau) um 1:10 min und ihre ehemalige Vereinskameradin vom OBV Ringenhain, Luise Thomas, um 1:18 Minute (beide fünf Fehler) auf die Plätze zwei und drei. Im 6-km-Sprintrennen auf Skirollern mit zwei Schießeinlagen (fünf Fehler) musste sich Berta mit dem neunten Platz begnügen. Besser lief es im wahrsten Sinne des Wortes beim Skiroller-Langlauf über 9,9 km in der klassischen Technik, den die Ebersbacherin 14 Sekunden hinter der Siegerin als Dritte beendete.

Mit Emma Rothe vom Bertsdorfer SV gehörte eine zweite Biathletin aus der Oberlausitz zum Starterfeld der weiblichen Jugend 16, die im Massenstartrennen den neunten, im Sprint den achten und im Skiroller-Langlauf den 18. Platz belegte. Zwei Oberlausitzer waren auch in der mit 37 Aktiven besetzten männlichen Jugendklasse 17/18 vertreten. Sowohl der Neugersdorfer Justus Lebelt (SC Kottmar) als auch Jonas Richter (Bertsdorfer SV) kamen diesmal aber über hintere Platzierungen nicht hinaus.