erweiterte Suche
Freitag, 31.08.2018

Mit Schwung in den Saison-Endspurt

Von Thomas Riemer

Rasante Rennen und zum Teil große Starterfelder gab es am Sonntag beim traditionellen Straßenlauf. Foto: GRV
Rasante Rennen und zum Teil große Starterfelder gab es am Sonntag beim traditionellen Straßenlauf. Foto: GRV

Großenhain. Es ist schon wieder Endspurt-Zeit für die Inline-Speedskater. Mit den Bahnwettkämpfen sowie dem traditionellen Straßenlauf bei den Großenhainer Rollsporttagen wurde bereits das drittletzte Rennwochenende im Sachsen-Thüringen-Cup absolviert. Rund 250 Athleten gingen an den Start, darunter wie immer eine ganz starke Delegation aus Tschechien.

Für die Gastgeber endete der Heimwettkampf mit insgesamt neun Podestplätzen, davon vier erste Ränge. Hinzu kamen drei Medaillenplätze in den Staffelwettbewerben. Juniorin Melina Scheffler sicherte sich nur zwei Tage nach ihrer Rückkehr von der Europameisterschaft den Gesamtsieg ebenso wie Phil Herrmann (Schüler B11) und die beiden Routiniers Ute Enger und Jörg Rannacher bei den Masters.

Mit einer gewohnt starken Vertretung war auch der Speedskate Club Meißen angereist. Die Domstädter konnten sich am Ende über sechs Plätze auf dem Siegerpodest freuen, darunter vier zweite Ränge. In den Staffeln kamen zwei weitere Medaillen hinzu.

Für den zweiten Großenhainer Vertreter bei der EM, Franz Pottrich, endete der Wettkampf mit einem Sturz. Er musste ins Krankenhaus, konnte dieses inzwischen wieder verlassen.

An diesem Wochenende geht es für die Skater zum Bach-Cup ins thüringische Arnstadt, eine Woche später zum Saison-Halali nach Gera.