erweiterte Suche
Dienstag, 28.08.2018

Mit Gepolter ins Jubiläum

Beim Folklorum der Kulturinsel Einsiedel laufen die Sitten und Gebräuche der Turiseder zu großer Form auf.

Von Siiri Klose

Ein beliebter Sport ist die „Drachenei-Rollerei“.Foto (PR): Daniel Lehmann
Ein beliebter Sport ist die „Drachenei-Rollerei“.Foto (PR): Daniel Lehmann

Auf welcher Art Festival treten Shantel, Mutabor, Rüdiger Nehberg, Anna Mateur, Lift, das Duo Sonnenschirm, die Jindrich Staidl Combo, Schnaps im Silbersee, einige mehr und schließlich auch noch der Dresdner Zauberer Zafetti gemeinsam auf? Die Mischung hat nicht zufällig einen nahöstlichen Beigeschmack: Nach circa 100 Kilometern in diese Richtung zeichnen sich die ersten Baumhäuser der Kulturinsel Einsiedel am Horizont ab. Vor 26 Jahren wurde die Insel in der östlichsten Abgeschiedenheit der Neißeauen gegründet, seit 25 Jahren gehört das Folklorum dazu – die Turisedischen Festspiele, bei denen nicht zuletzt bei wahnwitzigen Wettkämpfen der Ehrenturiseder-Titel zu erringen ist. Der Inselkosmos ist komplex, und das Folklorum ist vielleicht die konzentrierteste Art, ihn kennenzulernen.

Die ungezählten Plätze, Winkel, Festarenen und Lichtungen der Kulturinsel werden an den zweieinhalb Folklorums-tagen zur „Geheimen Welt von Turisede“. Ihre Traditionen und Gebräuche erscheinen auf 16 Bühnen, in Straßen-theater-Szenen und beim Markttreiben, in Kunstworkshops und bei besagten Wettkämpfen. Und wie es bei einem 25-jährigen Silberne Hochzeits-Jubiläum naheliegt, soll viel geheiratet werden. Oder wenigstens gepoltert: Für das Orakelpoltern am Sonnabendnach- mittag ist Porzellan ein gerngesehenes Mitbringsel.

Service

Was: 25. Folklorum

Wann: 31. August bis 2. September

Wo: Kulturinsel Einsiedel

Tickets: 29-50,50, erm. 25-42,50, 4-12 J. 9-11 €

Internet: www.kulturinsel.com