erweiterte Suche
Dienstag, 15.05.2018

Mit dem Rad um den Tharandter Wald

Zum Radfahrtag am 26. Mai warten auf die Hobbysportler ganz unterschiedliche Herausforderungen und Spaß.

Von Verena Schulenburg

© Symbolfoto: Egbert Kamprath

Kurort Hartha. Rund um Kurort Hartha sind am Sonnabend, dem 26. Mai, wieder Radsportfans unterwegs. Der Verein Radteam Tharandter Wald lädt zum Radfahrtag für jedermann ein. Der Sachsens Innenminister Roland Wöller wird 9 Uhr an der Grundschule den Startschuss für die Radtouristikfahrt „TransErz“ geben. Die findet zum 17. Mal statt. „Wie jedes Jahr können Radsportbegeisterte aller Leistungsklassen zwischen verschiedenen Streckenprofilen wählen“, erklärt Mitorganisator Florian Schaefer. Die Touren durch den Tharandter Wald und ins Osterzgebirge sind zwischen 20 und 150 Kilometer lang und für Familien mit Kindern, Freizeitsportler sowie ambitionierte Radsportler geeignet. In diesem Jahr wird die Tour über Schmiedeberg erstmals verlegt, da die Radfahrer nicht mehr über den Bahnübergang an der B 170 rollen dürfen.

Wer die Herausforderung sucht, wird beim 10. Radmarathon „ERZTaler“ fündig. Die Touren starten ab 7 Uhr. Sportler können zwischen einer 200-Kilometer-Runde mit 2 700 Höhenmetern oder einer 230-Kilometer-Runde mit 3 300 Metern Höhenunterschied wählen. Höhepunkt wird am Nachmittag die Kleine Friedensfahrt, die zum 22. Mal stattfindet. Hier starten Kinder ab drei Jahre mit Roller, Laufrad oder Fahrrad auf einem Rundkurs von einem bis vier Kilometern. „Der Spaß steht im Vordergrund. Die Gewinner erhalten Sachpreise und Medaillen. Für jeden Teilnehmer gibt es eine Urkunde“, so Schaefer.

Anmeldung unter: www.radteam-tharandterwald.de