erweiterte Suche
Montag, 11.06.2018

Mit dem Kanzler zur WM

Zur Fußball-WM in Russland werden auch Oberlausitzer am Start sein. Mit Wohnmobil und Görlitz-Banner fahren sie hin.

Von Susanne Sodan

Mario Thomas, Marcus Lobedann, Eric Pursche und Sandro Stricker (v.l.n.r.) reisten vor zwei Jahren mit ihrem Wohnmobil zur Fußball-EM nach Frankreich. Bekannt wurden sie durch ihr Görlitz-Banner. Diesmal gönnen sie sich eine Woche Kaliningrad. Nur Marcus Lobedann kann nicht dabei sein.
Mario Thomas, Marcus Lobedann, Eric Pursche und Sandro Stricker (v.l.n.r.) reisten vor zwei Jahren mit ihrem Wohnmobil zur Fußball-EM nach Frankreich. Bekannt wurden sie durch ihr Görlitz-Banner. Diesmal gönnen sie sich eine Woche Kaliningrad. Nur Marcus Lobedann kann nicht dabei sein.

© Archiv

Görlitz. Sandro Stricker, Mario Thomas und Eric Pursche sind wieder mit dabei bei der WM. „Und der Kanzler auch“, sagt Eric Pursche. Kanzler Bismarck, so heißt das Wohnmobil der drei Freunde, die aus Kodersdorf und dem Schöpstal stammen. „Wir müssen ihn jetzt noch umgestalten“, erzählt Pursche. Denn das Wohnmobil war auch schon vor zwei Jahren mit dabei, als der Freundeskreis zur EM in Frankreich fuhr. Jetzt wird der Fiat Ducato russlandtauglich gemacht.

Am 20. Juni muss alles fertig sein, dann fahren die drei Fußballfans los. „Wir nehmen allerdings diesmal die kürzeste Strecke“, erklärt Eric Pursche. Und der Spielort, der am nächsten an der Oberlausitz liegt, ist Kaliningrad. Im neuen Kaliningrad-Stadion werden sie zum Beispiel am 22. Juni das Spiel Serbien gegen die Schweiz sehen. Am 28. Juni spielt England gegen Belgien.

Mit etwas Glück ist bei der Fernsehübertragung der Spiele dann vielleicht auch wieder die Fahne mit der „Görlitz“-Aufschrift zu sehen. „Die kommt natürlich auch wieder mit“, versichert Eric Pursche. Am 30. Juni kehren die drei wieder in die Oberlausitz zurück.