erweiterte Suche
Dienstag, 03.07.2018

Meißner Oldies triumphieren

Frohnau. Der Meißner TC hat die Ostliga Herren 60 gewonnen. Im letzten Punktspiel feierten die Domstädter einen 5:4-Erfolg beim Frohnauer TC.

Die Meißner waren mit zwei Siegen in diese Saison gestartet (8:1, 5:4), ehe das Duell am dritten Spieltag bei Grün-Gold Berlin mit 3:6 verloren wurde. Danach folgte der vor allem in der Höhe wichtige Heimsieg gegen den bisherigen Spitzenreiter Tennisclub SCC Berlin. Beim 7:2-Erfolg hatten die Meißner sicher auch etwas Glück – und vor allem die besseren Nerven. Ale vier Partien, die in den Tiebreak gingen, wurden vom Meißner TC schließlich auch gewonnen.

Mit einem abschließenden 6:3-Sieg beim Steglitzer TK sicherten sich die Domstädter denkbar knapp – und nur aufgrund des besseren Match-Verhältnisses – den Staffelsieg vor dem TC SCC Berlin.

Dennoch gingen die MTC-Oldies natürlich optimistisch ins Entscheidungsspiel um den Ostliga-Titel gegen den anderen Staffelsieger, den TV Frohnau. Und die Überraschung gelang, denn nach den Einzelsiegen von Peter Kruber, Tilo Wutzler und Stanislaw Habdas, punkteten Peter Kruber und Czeslaw Spiewak sowie Tilo Wutzler und Michael Seddig auch im Doppel – und holten mit dem 5:4 die Ostliga-Meisterschaft sensationell nach Meißen.

Der MTC um Mannschaftsleiter Reinhard Liebschner konnte so maßgeblich zum guten Abschneiden der sächsischen Teams in der Ostliga beitragen. Neben vielen vorderen Platzierungen von STV-Teams in anderen Altersklassen gelang dem TC Bad Weißer Hirsch (Herren 50) als Aufsteiger ebenfalls der Titelgewinn. (MaM)

Folgende Spieler waren am Meißner Erfolg beteiligt: Peter Gruber, Tilo Wutzler, Czeslaw Spiewak, Stanislaw Habdas, Michael Seddig, Zygmunt Dobrosz, Reinhard Liebschner und Ullrich Pilch.