erweiterte Suche
Montag, 30.07.2018

Meißner Grüne unterstützen Frank Richter

Der Bürgerrechtler und OB-Bewerber verfolge die richtigen Ziele, so die Meinung.

Frank Richter stellt sich im September zur Wahl des Meißner Oberbürgermeisters.
Frank Richter stellt sich im September zur Wahl des Meißner Oberbürgermeisters.

© Archiv/Claudia Hübschmann

Meißen. Nach langer Diskussion haben sich die Meißner Bündnisgrünen dazu entschieden, Frank Richter als Oberbürgermeisterkandidaten in Meißen zu unterstützen. Das teilte der Sprecher des Kreisverbandes Thoralf Möhlis jetzt mit. „Wir haben uns die Entscheidung nicht einfach gemacht. Aber wir sehen, dass es in Meißen zum ersten Mal seit sehr langer Zeit die Chance gibt, mit einem engagierten Kandidaten die Stadt entscheidend voranzubringen.“ Mehr Bürgerbeteiligung in der Stadt, mehr Transparenz im Verwaltungshandeln, Umweltschutz und Wert auf ein gutes Leben in Meißen sind „urgrüne“ Anliegen, die man sehr unterstütze. Deshalb wolle man Frank Richter unterstützen. „Es gab eine sehr sachliche Diskussion zum Umgang von Frank Richter mit Pegida in seiner Zeit in der Landeszentrale für politische Bildung. Auch über seine Auftritte im Umfeld der Neuen Rechten haben wir sowohl mit ihm als auch im Kreisverband diskutiert. Wir sind uns der Problematik diesbezüglich sehr bewusst“, sagt Möhlis. Als Oberbürgermeisterkandidat sehe man Frank Richter jedoch als Chance, um die Möglichkeiten, die Meißen als Ort der Vielfalt und der Weltoffenheit bietet, endlich zu nutzen. Man stehe an der Seite der Meißner, die die Potenziale ihrer Stadt nutzen wollten. (SZ)