erweiterte Suche
Samstag, 14.07.2018

Mehr Fluggäste in Leipzig, weniger in Dresden

Leipzig. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurden an den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden insgesamt 1, 87 Millionen Fluggäste gezählt. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017 entspricht das einem Plus von 2,1 Prozent. Die Zahl der Flugbewegungen stieg um 11,1 Prozent auf 52  724 Starts und Landungen. In Leipzig wurden 1,08 Millionen Fluggäste gezählt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht dies einem Anstieg von 5,6 Prozent. Am Airport Dresden sieht die Situation anders aus. Von Januar bis Juni wurden dort 792 446 Fluggäste erfasst. Dieses Ergebnis lag 2,2 Prozent unter dem Vorjahreswert. Grund sei die Air-Berlin-Pleite. Die Airline bot bis Anfang Juni 2017 bis zu viermal täglich eine Linienverbindung nach Düsseldorf an. Hinzu kamen im ersten Halbjahr 2018 streik- und wetterbedingte Ausfälle sowie die mehrtägige Schließung des Luftraums wegen des Bombenfundes in der Dresdner Innenstadt. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein
    Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.