erweiterte Suche
Donnerstag, 09.08.2018

Mehr Arbeitslose im Juli

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Dresden im Juli angestiegen. Aktuell sind fast 18 200 Frauen und Männer in der Stadt Dresden arbeitslos gemeldet, das sind 664 mehr als im Juni. Die Arbeitslosenquote steigt damit um 0,2 Prozentpunkte auf 6,2 Prozent an. Mit Blick auf den Juli 2017 sind es allerdings deutlich weniger Arbeitslose. Damals waren es rund 1 200 mehr. Die Arbeitskräftenachfrage liegt weiter auf einem hohen Niveau, der Stellenbestand ist um 15 auf 4 200 gewachsen.

„Wie jedes Jahr in den Sommermonaten verringert sich die Dynamik am Arbeitsmarkt“, erklärt Thomas Wünsche von der Agentur für Arbeit Dresden. Das spiegele sich in den Arbeitslosenzahlen wider. Allerdings scheint sich trotz hochsommerlicher Temperaturen keine Betriebsruhe einzustellen, denn die Arbeitskräftenachfrage ist sogar angestiegen. Das Ende schulischer und betrieblicher Ausbildungen mache sich in einem Anstieg der Zahl der unter 25-jährigen Arbeitslosen bemerkbar. Sie stieg um 380 auf 1 800 an. Mit Beginn neuer Ausbildungs- und Beschäftigungsverhältnisse erwartet Wünsche jedoch demnächst wieder geringe Zahlen. (jam)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.