erweiterte Suche
Montag, 22.10.2018

Marx führt Großenhain zum Auswärtssieg

Der Großenhainer FV 1990 ist mit einem 3:2 (0:1)-Auswärtssieg beim FC 1910 Lößnitz auf den vierten Tabellenplatz in der Fußball-Landesliga geklettert. Max Kirsche in der 61. Minute und Torsten Marx (72., 77.) erzielten die Tore für den GFV. Philipp Hauck traf im Stadion an der Talstraße zweimal für die Gastgeber (13., 77.).

Das Duell zwischen dem Vorjahresvierten und dem amtierenden Vizemeister wurde mit Spannung erwartet. Beide Teams gelten als spielstark und taktisch gut geschult. Allerdings reisten die Gäste mit einer langen Ausfallliste an, „sodass wir drei aktuelle A-Juniorenspieler mit im Aufgebot hatten“, berichtete Geschäftsführer Alexander Gleis. „Aber ich hatte ja schon vor dem Anpfiff gesagt, dass wir Vertrauen in den Kader und in unsere jungen Spieler haben.“ Der 44-Jährige strahlte nach dem Abpfiff viel Zufriedenheit aus. „Ich und auch unser Cheftrainer Thomas Kupper sind selten so richtig zufrieden, aber nach dem Spiel in Lößnitz muss man das auch mal sein und ein großes Kompliment an die Mannschaft richten.“

In der gutklassigen Landesligapartie verzeichneten die Großenhainer die größeren Spielanteile und die klareren Chancen. „Der Sieg war verdien für uns. Die Mannschaft hat vieles richtig gut umgesetzt, was wir sehen wollen und ist nach 0:1 und 2:2 zweimal zurückgekommen. Mit Moral, Qualität und Willen haben die Jungs gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die drei Zähler bei einem starken Gegner zu holen, hat uns allen richtig gutgetan.“

Am 9. Spieltag erwarten die Großenhainer in der heimischen Jahnkampfbahn den Landesliga-Neuling SV Germania Mittweida, mit dem man sich früher etliche heiße Duelle in der Landesklasse Mitte geliefert hatte. Die Partie wird Samstag um 15 Uhr angepfiffen. „Alex“ Gleis weiß, wie ein perfekter (Fußball-)Nachmittag für ihn, die Mannschaft, Trainer und Verantwortliche des GFV aussehen würde: „Die drei Punkte vom letzten Samstag in Lößnitz veredeln, weil wir uns weiterhin in der oberen Tabellenhälfte etablieren wollen.“ (js)