erweiterte Suche
Samstag, 15.09.2018

Lust auf noch mehr Angebote nach der Schule

Die Grundschule hat zum Tag der offenen Tür eingeladen. Unterstützung gibt es dabei von Vereinen.

Matti zeigt viel Mut und fasst die Schlangen aus dem Leisniger Schulzoo an.
Matti zeigt viel Mut und fasst die Schlangen aus dem Leisniger Schulzoo an.

© André Braun

Großweitzschen. Auf dem Schulhof der Großweitzschener Schule wird getrommelt, Rad gefahren oder mit der Jugendfeuerwehr gebastelt. Auch der Förderverein stellt sich vor. Kinder, Eltern und Großeltern sind zum Tag der offenen Tür eingeladen. „Wir wollen unsere Ganztagsangebote präsentieren und zeigen, was unsere Schule sonst noch zu bieten hat“, sagte Schulleiterin Anita Reppe. Oft wüssten Eltern oder Kind nicht, was sich hinter bestimmten Ganztagsangeboten verbirgt. „Das soll jetzt transparenter werden. So fällt auch im nächsten Schuljahr die Entscheidung leichter, welches Angebot interessant ist“, sagte Anita Reppe. Außerdem würden die Angebote mit Fördergeld finanziert und so könne jeder sehen, wie es eingesetzt wird. Die Schüler jeder Klasse haben Kuchen mitgebracht. Der Erlös wird für die Finanzierung eines Kindermusiktheaters zum Weihnachtsmarkt eingesetzt. Ganz viel zu bieten hatte die Peter-Apian-Oberschule Leisnig, die Einblicke in verschiedene Lernfelder sowie Freizeitangebote gab. Neben Holz- und Modellbau interessierten sich die Kinder vor allem für die etwas ungewöhnlichen Haustiere zu denen zwei Schlangen, eine Schildkröte und Stabschrecken gehörten.

Ben aus der zweiten Klasse wartete noch auf seinen Freund Luca. Mit dem wollte er zur Feuerwehr gehen. Damit ihm die Zeit nicht zu lang wurde, bastelte er schon einmal unter Anleitung von Chantal (12) von der Jugendwehr ein Feuerwehrauto. Auf dem Sportplatz boten Mitglieder des Fußballvereins Medizin Hochweitzschen Fußball an. Ein Ganztagsangebot, das schon viele Interessenten hat. (DA/je)