erweiterte Suche
Dienstag, 05.06.2018

Lok Löbau verpasst eine Medaille

Lok Löbaus Oberligateam musste im letzten Saisonspiel die Hoffnungen auf eine Medaille begraben. In den letzten Spieltag als Vierter gestartet, gelangen gegen die um den Klassenerhalt kämpfenden RfV Wiednitz und TuS Ebersdorf zwei Siege (5:2 und 6:5). In der Folge lief dann nicht mehr viel zusammen. Zwar ging man in der ersten Halbzeit gegen den späteren Meister Niederlauterstein in Führung, verlor aber mit 2:4. Jetzt brauchte es einen Sieg mit fünf Toren Unterschied gegen den TV Freiberg, aber es lief nichts: Eine 2:5-Niederlage war das Ergebnis und in der Endabrechnung statt eines Relegationsplatzes für die 2. Bundesliga nur Platz fünf. „Am Ende sollte es eben nicht sein. Mit solchen schwankenden Leistungen wäre es in der Relegation eh ganz schwer geworden“, resümierte Johannes Gsuck. Doch nach der Saison ist vor der Saison, und mit einer besser verlaufenden Vorbereitung will auch die Erste des SV Lok Löbau in der 2019er Saison wieder oben angreifen. (md)