erweiterte Suche
Freitag, 13.07.2018

Lkw-Fahrer stirbt auf der A 4

Ein Kleinlaster ist am Freitag bei Wilsdruff ins Stauende gefahren. Für den 59-jährigen Fahrer kam jede Hilfe zu spät.

Bild 1 von 2

Der Fahrer eines Kleinlasters hat den Zusammenstoß mit einem Sattelzug nicht überlebt.
Der Fahrer eines Kleinlasters hat den Zusammenstoß mit einem Sattelzug nicht überlebt.

© Roland Halkasch

  • Der Fahrer eines Kleinlasters hat den Zusammenstoß mit einem Sattelzug nicht überlebt.
    Der Fahrer eines Kleinlasters hat den Zusammenstoß mit einem Sattelzug nicht überlebt.
  • Der Kleinlaster war am Stauende auf den Sattelzug aufgefahren.
    Der Kleinlaster war am Stauende auf den Sattelzug aufgefahren.

Wilsdruff. Tragischer Ausgang eines Unfalls auf der A 4 bei Wilsdruff: Am Freitagmorgen, kurz vor acht, ist ein mit Möbeln beladener Kleinlaster Iveco Daily am Stauende auf einen Sattelzug aufgefahren. Der 59-jährige Fahrer des Iveco wurde im Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Freiwilligen Feuerwehren Wilsdruff und Klipphausen konnten nur noch den Leichnam bergen. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Die Autobahn war für etwa zwei Stunden in Richtung Dresden gesperrt. Später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es bildete sich ein 15 Kilometer langer Stau. Die Polizei und ein Sachverständiger ermitteln zur Unfallursache. (hal)