erweiterte Suche
Mittwoch, 13.06.2018

Live und in Farbe

Gemeinsam macht der WM-Sommer noch mehr Spaß. Dies sind die besten Adressen zum Fußball gucken.

Von Annett Heyse

Wo man im Rudel gucken kann

Es wird wieder Zeit, sich mit allerlei Accessoires zu schmücken. Zur Freude aller Fußballfans beginnt am Donnerstag die WM in Russland.
Es wird wieder Zeit, sich mit allerlei Accessoires zu schmücken. Zur Freude aller Fußballfans beginnt am Donnerstag die WM in Russland.

© ddp images/Mario Vedder

Freital. Zwölf Jahre ist es mittlerweile her, dass die Fußballweltmeisterschaft in Deutschland gastierte. Damals schossen sogenannte Public Viewings, also Fußball schauen in der Öffentlichkeit, aus dem Boden wie Pilze nach einem warmen Regen. Für manchen Biergarten war damit ein neues Geschäftsmodell geboren, dass nun aller zwei Jahre bei Welt- und Europameisterschaften seine Wiederholung erlebt. Das gemeinsame Mitfiebern vor der großen Leinwand wird es auch dieses Jahr wieder geben.

Wo man im Rudel gucken kann

1 von 5

WM-Arena im Hains
Die Mitarbeiter des Freizitzentrums am Stadtrand von Freital haben keine Mühen gescheut: Hier ist die größte WM-Arena der Region entstanden. Gezeigt werden auf einer Großbildleinwand mit 17Quadratmetern Fläche alle 64 WM-Spiele. Extra dafür wurden zwei neue Laserbeamer gekauft. Die Fläche – im Winter Eisbahn, im Sommer Tennisplatz – ist überdacht, sodass auch bei Regen komfortabel Fußball geguckt werden kann. Platz ist für insgesamt 3000 Besucher, es gibt etwa 1000 Sitzplätze. Der Eintritt ist frei. Erstmals öffnet die WM-Arena am Donnerstag, den 14. Juni, 16 Uhr, zur Eröffnungsfeier mit dem anschließenden Auftaktspiel von Russland gegen Saudi-Arabien.

Das Management des Hains verspricht für den Auftakt übrigens Freibier, im Restaurant des Freizeitzentrums gibt es ab Donnerstag internationale Spezialitäten aus vielen Teilnehmerländern.

Fußball-Biergarten am Burgwartsberg
Der neue Betreiber des „Sportechos“ im Stadion von Blau-Weiß Stahl Freital will dem nicht nachstehen. Zwar hat er am Burgwartsberg keine Arena für 3000 Zuschauer zu bieten, dafür einen gemütlichen, schattigen Biergarten. Hier wird ebenfalls am Donnerstag zur WM-Eröffnung eingeladen. Gezeigt werden zudem alle Deutschlandspiele, es gibt gekühlte Getränke und Leckeres vom Grill. Der Eintritt ist frei. Außerdem gibt es eine Tipperrunde bis zum Finale, als Hauptpreis winkt ein 50-Zoll-Fernseher. Wer auf den folgenden Plätzen landet, hat noch Chancen auf einen der zahlreichen Sachpreise.

Viertelfinale beim Dorffest
Wenn die Kleinopitzer am zweiten Juli-Wochenende ihr Dorffest feiern, haben sich schon etliche Mannschaften von der WM verabschiedet. Deutschland und einige andere Favoriten sind hoffentlich noch dabei, sodass zwei stimmungsvollen Fußballabenden in Gemeinschaft nichts entgegensteht. Am 6. und 7.Juli sind alle Fans nach Kleinopitz zur WM-Übertragung eingeladen. Ausgespielt werden dann die Viertelfinals. Ist Deutschland zu dem Zeitpunkt noch dabei, spielt das Team an einem der beiden Abende um den Einzug ins Halbfinale.

Großleinwand in der Parkbaude

Der Jugendklub Pretzschendorf baut in der Parkbaude, Platz der Jugend, eine Großleinwand auf. Circa 200 Fußballfans finden dort Platz. Die Deutschlandspiele werden live gezeigt, außerdem die Finalrunden. Wer an den anderen Spielen auch interessiert ist, kann ebenfalls gern vorbeikommen. Der Eintritt ist frei, für Essen und Trinken ist gesorgt. Kostenlose Parkplätze sind vorhanden.

Open Air an der Ballsportarena
Und hier noch ein Tipp für ganz Sportliche: Wer in der Landeshauptstadt unterwegs ist, kann auch in der Ballsportarena an der Weißeritzstraße die WM verfolgen. Schon 90 Minuten vor Anpfiff können sich Fußballbegeisterte an der Ballsportarena die besten Plätze sichern. Übertragen werden die deutschen Spiele auf einer 32 Quadratmeter großen LED-Leinwand. Ein besonderes Angebot: Die Zuschauer dürfen sich in Liegestühle legen, so muss niemand stehen. Der Eintritt ist frei.

Deutschland spielt in der Vorrunde am Sonntag, 17. Juni, um 17 Uhr gegen Mexiko, am Sonnabend, 23. Juni um 20 Uhr gegen Schweden sowie am Mittwoch, 27. Juni, um 16 Uhr gegen Südkorea.

Links zum Thema