erweiterte Suche
Mittwoch, 08.08.2018

Letzte Handgriffe im Containerhort

Eltern müssen sich keine Sorgen machen, ihre Kinder sind mit Schulbeginn gut untergebracht – auch bei der Hitze.

Von Birgit Ulbricht

Ende Juli waren die Container-Module in Sacka eingeschwebt.
Ende Juli waren die Container-Module in Sacka eingeschwebt.

© Anne Hübschmann

Thiendorf. Im neuen Hortanbau in Sacka laufen derzeit die letzten Handgriffe bei der Inneneinrichtung. Mit Schulbeginn wird alles bezugsfertig sein, so die Gemeinde. Für die Containerlösung, mit dann insgesamt 80 Plätzen, zahlt Thiendorf als Monatsmiete 3 400 Euro. Das Aufstellen der Module kostet die Gemeinde 40 000 Euro. Um gerade jetzt bei der Hitze die Wärme etwas abzuhalten, verfügen die Raummodule über Außenjalousien und zusätzliche Rouleaus im Inneren. Das Mobiliar hat die Gemeinde zusammengestellt: Teils sind Möbel aus dem Hausaufgabenzimmer der Grundschule Ponickau, teils selbst passende Möbelstücke zugekauft. Die Nutzungszeit für den Sackaer Containerhort ist zunächst auf zwei Jahre veranschlagt. Mit Option auf Verlängerung, worauf es sicher hinauslaufen wird.

Der Umzug wird vor allem auch Krippenplätze im Haus „Apfelbäumchen“ freimachen. Einige Kindergarten-Kinder ziehen in die früheren Horträume, Krippenkinder nutzen dann die Gruppenzimmer der Größeren mit. Derzeit arbeitet die Gemeinde an einem neuen Kita-Konzept.