erweiterte Suche
Montag, 18.06.2018

Landes-Talentetag in Kamenz

Am 23. Juni steigt im Stadion der Jugend die größte Sichtung in Sachsen für Nachwuchskicker.

© dpa

Fußball. Auch in diesem Sommer werden wieder Mädchen und Jungen aus der West- und Oberlausitz auf eine der drei Sportschulen in Sachsen delegiert. Gojko Sinde, Geschäftsführer des Westlausitzer Fußballverbandes (WFV): „Das unterstreicht die tolle Nachwuchsarbeit in den Vereinen und den DFB-Stützpunkten unserer Region.“ Rund 100 Jungen und Mädchen träumen bei der größten sächsischen Sichtungsveranstaltung von einer Delegierung und wollen ihr Können beweisen.

Auf dem Weg zur Einladung mussten sich die Fußballerinnen und Fußballer der aktuellen fünften Schulklasse schon bei einigen zentralen Spielrunden der DFB-Stützpunkte durchsetzen. Am kommenden Sonnabend besteht in Kamenz eine weitere Chance, im Kader zu einer Einschulung auf eine Sportschule im Sommer 2019 zu bleiben. Ab 10.30 Uhr kicken im Stadion der Jugend die Jahrgänge 2006 und 2007 in verschiedenen Spielformen auf unterschiedlich großen Feldern und in wechselnden Mannschaften. Aus der Lausitz sind acht Jungs vom Stützpunkt Kamenz und vier vom Bautzener Stützpunkt dabei. Sie kommen aus diesen beiden Städten, aber auch aus Burkau, Bergen, Großröhrsdorf, Tauscha, Wachau, Ottendorf-Okrilla und vom SV Oberland Spree.

Gojko Sinde: „Dem WFV ist es damit gelungen, diesen Höhepunkt der Talentförderung in Sachsen nach Kamenz zu holen. Sonst waren Dresden, Chemnitz und Leipzig häufige Austragungsorte. Neben den sicher vielen Familienangehörigen aller Kinder werden alle DFB-Stützpunkttrainer Sachsens, die Landestrainer vom Sächsischen Fußball-Verband, aber bestimmt auch einige Späher der Leistungsvereine des Freistaates zu Gast sein.“ Der WFV und Gastgeber SV Einheit Kamenz laden allerdings auch alle einheimischen und interessierten Fußballfans des Nachwuchsbereiches zu einer Stippvisite ins Stadion recht herzlich ein. Der Eintritt ist frei. (gs)