erweiterte Suche
Samstag, 07.07.2018

Schweriner Museum holt DDR-Kunst aus dem Depot

Schwerin. Unter dem Titel „Hinter dem Horizont“ zeigt das Staatliche Museum Schwerin in diesem Sommer Kunst aus der DDR. Von Freitag an bis zum 7. Oktober seien rund 120 Gemälde, Zeichnungen, Grafiken und Plastiken aus eigenen Beständen zu sehen, teilte das Museum am Mittwoch mit. „Unser Anliegen war, ein Profil der Schweriner Sammlung zu zeigen“, sagte Kuratorin Kornelia Röder.

Diese umfasse 613 Bilder, 158 Skulpturen und mehr als 1 000 Grafiken und Zeichnungen von DDR-Künstlern. In der ständigen Ausstellung hängen davon sonst nur 13 Bilder. „Die künstlerische Qualität ist hervorragend“, sagte Röder. Die Ausstellung ist in sieben Kapitel unterteilt – von der Auftragskunst über Einflüsse der Klassischen Moderne, Skulpturen, Realismus und Abstraktion bis zu Fotografie und Performance. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.