erweiterte Suche
Donnerstag, 11.01.2018

Neuer Chef für Winnetou und Co.

Der Archäologe, Museologe und Sporthistoriker Christian Wacker wird ab April 2018 neuer Direktor des Karl-May-Museums und Geschäftsführer der Karl-May-Stiftung.

Bild 1 von 2

Christian Wacker
Christian Wacker

© dpa

  • Christian Wacker
    Christian Wacker
  • Christian Wacker wird ab April neuer Direktor des Karl-May-Museums in Radebeul.
              
                Foto: privat
    Christian Wacker wird ab April neuer Direktor des Karl-May-Museums in Radebeul. Foto: privat

Radebeul. Der Archäologe, Museologe und Sporthistoriker Christian Wacker wird ab April 2018 neuer Direktor des Karl-May-Museums und Geschäftsführer der Karl-May-Stiftung. Mit dem 1966 in München geborenen Wacker würde man „einen kompetenten, fachlich qualifizierten Museums- und Altertumswissenschaftler von internationalem Rang“ gewinnen, teilte die Karl-May-Stiftung am Mittwoch in einer Erklärung mit.

Wacker lehrte an verschiedenen Universitäten in Deutschland, Griechenland und Brasilien und organisierte über 30 Ausstellungen. Als Direktor des Deutschen Sport- und Olympia-Museums in Köln und des Olympischen Sportmuseums von Katar in Doha stellte er sein Können als Museumsleiter unter Beweis. Zuletzt entwickelte er an der Universität Freiburg federführend ein weiterbildendes Studienprogramm zur Museumsarbeit. In Radebeul steht Wacker, der mit der brasilianischen Sporthistorikerin Marcia de Franceschi Neto-Wacker verheiratet ist, nun vor der Herausforderung, den geplanten Museumsneubau an der Meißner Straße zu stemmen. Wacker verfüge über eine gute Kenntnis der Schriften Karl Mays und dessen Vita, so die Karl-May-Stiftung. Und er könne Mays Vermächtnis, die erzieherische Absicht der Ausbreitung von Toleranz, Völkerverständigung und Friedensliebe, in künftigen Ausstellungen erlebbar machen.

Die Position des Museumsdirektors des Karl-May-Museums wurde nach dem Ausscheiden von René Wagner vor über vier Jahren vakant. Seitdem hatte sie die kaufmännische Direktorin Claudia Kaulfuß in Personalunion mit abgedeckt. (SZ/ada)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.