erweiterte Suche
Donnerstag, 16.03.2017

Führungswechsel im Bundeswehrmuseum

Blick auf das Militärhisorische Museum der Bundeswehr.
Blick auf das Militärhisorische Museum der Bundeswehr.

© dpa

Dresden. Chef des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr ist ab sofort Oberstleutnant Dr. Armin Wagner, der vom Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam nach Dresden kommt. Wagner, Jahrgang 1968, arbeitete als Historiker an der Offizierschule des Heeres in Dresden, war im Hauptquartier der United Nations Mission im Sudan, im Bundespräsidialamt und im Verteidigungsministerium eingesetzt.

Der bisherige Museumschef Oberst Prof. Dr. Matthias Rogg, der dem Museum seit 2010 vorstand, wechselt an die Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg. Er leitete das Museum sieben Jahre und war federführend für die Neukonzeption nach dem Umbau verantwortlich. Seit der Wiedereröffnung 2011 kamen jährlich etwa 175 000 Besucher. (SZ)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.