erweiterte Suche
SZ-Exklusiv

Sie will doch nur reden

Sie will doch nur reden

Die ZDF-Journalistin Dunja Hayali gibt der rechten Wochenzeitung Junge Freiheit ein Interview. Schon ist die Empörung groß. weiter

Meine Muse heißt Mangel
SZ-Exklusiv

Meine Muse heißt Mangel

Der Schriftsteller Martin Walser, der an diesem Freitag 90 Jahre alt wird, setzt ein Gleichheitszeichen zwischen Leben und Schreiben. Er folgt weiter dem Rat seiner Mutter und seinem Motto: bergauf beschleunigen. weiter

Unterwegs zu Hause

Unterwegs zu Hause

Komponist Sven Helbig spielt Heilsmusik in der Hamburger Elbphilharmonie – tags darauf in seiner Heimatstadt Dresden. weiter

Belletristik-Preis für Natascha Wodin

Belletristik-Preis für Natascha Wodin

Natascha Wodin hat sich auf eine Spurensuche gemacht - nach ihrer Mutter, die einst von den Nazis zur Zwangsarbeit nach Deutschland verschleppt wurde und sich später das Leben nahm. Dafür erhält die Autorin den Leipziger Buchpreis. weiter

Von der Oper ans Porno-Set

Von der Oper ans Porno-Set

Pornografie erfüllt zum größten Teil eine Fülle von männlichen Klischees der Dauerlust. Die Wünsche der Frauen spielen selten eine Rolle. Eine Wiener Opernsängerin stört sich daran und steuert mit feministischen Filmen dagegen an. weiter

Harrys Plusmacherei

Harrys Plusmacherei

Die Leipziger Buchmesse feiert ein paar prominente Autoren und die Erotik des Wissens, auch wenn es hinter den Regalen rumort. weiter

Ein Raum im Raum

Ein Raum im Raum

Sonntags geöffnet: Die Restaurierungswerkstatt des Dresdner Damaskuszimmers verwandelt sich in eine lebendige Ausstellung. weiter

Mit vager Zukunft

Mit vager Zukunft

Der Streit mit der Regierung in Warschau machte Danzigs Museum des Zweiten Weltkriegs über Landesgrenzen hinaus bekannt. Nun öffnet das Haus. weiter

Eine Familiengeschichte wie ein Krimi

Eine Familiengeschichte wie ein Krimi

Mit ihrer intimen Familiengeschichte bringt Natascha Wodin Licht in ein Leben voller Schrecken in den Diktaturen Stalins und Hitlers. Sie selbst kam als Kind ehemaliger Zwangsarbeiter zur Welt. Ihre bestürzende Spurensuche liest sich wie ein Krimi. weiter

Kinderleichte Kunst

Kinderleichte Kunst

Mit Transparentpapier abpausen - vor 40 Jahren war das eine weit verbreitete Kopiertechnik und Freizeitbeschäftigung. Ein Museum in Köln widmet der künstlerischen Randerscheinung eine eigene Ausstellung. weiter

Schön war die Stasi-Zeit

Schön war die Stasi-Zeit

Mehr als 27 Jahre nach dem Mauerfall sind Auftritte und Äußerungen einst hochrangiger DDR-Funktionäre selten geworden. Nun hat der frühere Stasi-Vizeminister Großmann in Berlin seine Lebensbilanz vorgelegt: „Der Überzeugungstäter“. weiter

Reinfeiern in Familie
TV-Tipp

Reinfeiern in Familie

Ihr Weihnachtsalbum war nicht nur in der DDR ein Hit. Zum 70.Geburtstag porträtiert der MDR die Sängerin Aurora Lacasa. weiter