erweiterte Suche
Donnerstag, 14.01.2016

Kriminelle Hochzeitsmesse

Paare können zwei Tage für den schönsten Tag im Leben in Dresden stöbern. Aber es gibt noch viel mehr Gelegenheiten, sich das Wochenende mit Kultur oder Unterhaltung zu versüßen.

Auf der Hochzeitsmesse gibt es dieses Wochenende nicht nur Festmode, sondern auch spannende Unterhaltung.
Auf der Hochzeitsmesse gibt es dieses Wochenende nicht nur Festmode, sondern auch spannende Unterhaltung.

© Anja Schneider

Dresden. Ist die Braut etwa eine Doppelagentin? Oder ist es vielleicht ihr Vater oder gar der Gatte, der Dreck am Stecken hat? Diesen Fragen können die Besucher der Hochzeitsmesse an diesem Wochenende nachgehen. Denn unter den 170 verschiedenen Ständen ist neben Floristen und Modeherstellern auch die Veranstaltungsfirma Krimi total vor Ort.

Wohin am Wochenende

Geschäftsführer Jörg Meißner bietet für Hochzeitsfeiern ein zwei- bis vierstündiges Theaterprogramm an, bei dem die Gäste selbst aktiv werden. Gemeinsam müssen sie einen vorher festgelegten Täter ermitteln. Einen Vorgeschmack gibt es am Wochenende bei einer kleinen Schnitzeljagd.

Doch auch wer es am schönsten Tag des Lebens weniger kriminell mag, kommt am Sonnabend und Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr auf seine Kosten. Denn die Halle 1, in der die Messe stattfindet, ist komplett ausgebucht. Von Blumen über Geschirr bis hin zu den Feierräumen können Paare dort alles für ihre Hochzeit finden. Wer Glück hat, muss dafür noch nicht einmal zahlen. Denn es wird eine Hochzeit inklusive Flitterwochen im Wert von 25 000 Euro verlost.

Für Ulrich Finger, Geschäftsführer der Messe, waren Ruhebereiche wichtig. „Die sind nach dem Anprobieren des zwölften Kleids notwendig“, sagt er schmunzelnd. Für Männer mit wenig Geduld gibt es in der Nachbar-Halle Ablenkung. Denn dort findet parallel die Sachsenkrad statt. (SZ/sag)

16./17.1., jeweils 10 – 18 Uhr; Eintritt: sieben beziehungsweise fünf Euro, Kinder 2,50 Euro