erweiterte Suche
Montag, 11.06.2018

Kreispokal-Halbfinale abgebrochen

Der Gegner des FC Stahl Rietschen-See für das Kreispokal-Finale am 23. Juni steht noch nicht fest. Am Sonnabend musste das noch ausstehende Halbfinale zwischen dem SV Neueibau und dem VfB Zittau in der 20. Minute beim Stand von 0:1 wegen eines Gewitters abgebrochen werden. Den Treffer hatte der Zittauer Enrico Neumann nach einem klasse Zuspiel von Maximilian Tille erzielt (11.). Zu diesem Zeitpunkt spielten die Zittauer Gäste allerdings bereits zu zehnt. Gleich in der zweiten Minute hatte der Zittauer Torhüter Hendrik Pöhler einen weiten, springenden Ball von Marcin Chrzanowski unterschätzt und den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand aufgehalten, um ein Gegentor zu verhindern. Der Schiedsrichter reagierte sofort mit der Roten Karte.

Das Spiel wurde inzwischen nach Informationen des FVO-Präsidenten Reginald Lassahn für Donnerstag, 18.30 Uhr ,neu angesetzt. Es beginnt völlig neu (also mit je elf Spielern und beim Stand von 0:0). Nur der Zittauer Torwart Pöhler ist nach seiner Roten Karte gesperrt. (chb/fth)