erweiterte Suche
Donnerstag, 17.05.2018

Kreismeister im Sand gesucht

Die Fußballer vom 1. FC Pirna wollen am Montag ihren Titel im Beachsoccer verteidigen. Elf Teams wollen das verhindern.

Beach-Soccer wird am Strand immer beliebter.
Beach-Soccer wird am Strand immer beliebter.

© Symbolfoto: Sportfoto-service.de

Heidenau. Schaffen die Fußballer vom 1. FC Pirna die Titelverteidigung im Sand? Oder geht der Pokal für den Kreismeister im Beachsoccer in diesem Jahr an ein anderes Team? Am Pfingstmontag, 21. Mai, messen sich die Pirnaer mit elf weiteren Männerteams im Albert-Schwarz-Bad in Heidenau. Nach der Turnierpremiere im Vorjahr kämpfen die Freizeittruppen nun zum zweiten Mal um den Titel. Das sind drei mehr als 2017.

Mit dabei sind Mannschaften aus dem ganzen Landkreis, der SV Saupsdorf hat so zum Beispiel eine Auswahl angemeldet, auch ein Team von der Klinik Bavaria Kreischa wird an den Start gehen. Aus Freital sind gleich mehrere Fußballteams dabei.

Drei Feldspieler und ein Torwart werden pro Mannschaft antreten. Los geht es um 10 Uhr. Die Halbfinals werden am frühen Nachmittag ausgespielt. Die Organisatoren von Kreisfußballverband KVFSOE, Sportjugend und vom Badbetreiber Technische Dienste Heidenau rechnen mit rund 100 Teilnehmern und Fans.

Eigentlich war neben dem Männerturnier auch ein Wettstreit der B-Junioren mit Kickern im Alter von 15 bis 17 Jahren um den Kreistitel vorgesehen. Die Turnierpremiere sollte tags zuvor stattfinden. Sie wurde aber von den Organisatoren mangels ausreichend Teilnehmern abgesagt. (skl)