erweiterte Suche
Freitag, 18.05.2018

Kottmarsdorf feiert 175 Jahre Mühle

Zum Jubiläum gibt es Pfingstmontag ein Programm und Sonnabend ein Konzert mit der Löbauer Band „Stereo Pilot“.

Zum 170-jährigen Jubiläum der Bockwindmühle Kottmarsdorf vor fünf Jahren pilgerten bei strahlendem Sonnenschein Hunderte Besucher zum Bauwerk. Auf so gute Resonanz hoffen die Mühlenfreunde auch diesmal.
Zum 170-jährigen Jubiläum der Bockwindmühle Kottmarsdorf vor fünf Jahren pilgerten bei strahlendem Sonnenschein Hunderte Besucher zum Bauwerk. Auf so gute Resonanz hoffen die Mühlenfreunde auch diesmal.

© Mario Heinke

Kottmarsdorf. Für die Kottmarsdorfer Mühlenfreunde ist das Fest schon gelungen, bevor es überhaupt angefangen hat. Denn ihr größter Wunsch hat sich erfüllt. Zum Mühlentag ist die Kottmarsdorfer Bockwindmühle wieder komplett. Vorigen Herbst hatte das Denkmal beim Sturm einen Flügel eingebüßt. In diesem Frühjahr ist er nun ersetzt worden. Um das Ziel, zum Mühlentag wieder eine Mühle mit vier Flügeln zu haben, zu erreichen, haben alle gut zusammen gearbeitet, betonen die Mühlenfreunde: Gemeinde, Handwerker, Vereinsleute und auch die Versicherung.

Und auch in Sachen Sicherheit haben die Mühlenfreunde nach dem Unglück vom 1. Mai zusätzlich aufgerüstet. Zum Saisonstart waren zwei Besucher unerlaubt über die Absperrung geklettert und an der drehenden Mühle entlanggelaufen. Sie wurden von den Mühlenflügeln schwer verletzt. Gemeinsam mit der Gemeinde haben die Mühlenfreunde nun die Absperrkette verstärkt und eindeutige Schilder angebracht, die das Übersteigen verbieten. So ist man an der Mühle für den Besucheransturm gerüstet. Zum 25. Mal wird in ganz Deutschland am Pfingstmontag der Deutsche Mühlentag begangen. Für die Kottmarsdorfer Mühle auf dem Pfarrberg hat er besondere Bedeutung, denn das technische Denkmal wird zugleich 175 Jahre alt. Am 21. Mai von 10 bis 17 Uhr wird das Jubiläum rund um die 1843 erbaute Bockwindmühle entsprechend gefeiert. Der Verein Natur- und Heimatfreunde als Veranstalter bietet ständig Mühlenführungen an. Die Flegeldrescher des Vereins zeigen ihr Können. Auf der Dezimalwaage des Müllers kann man sein Körpergewicht bestimmen lassen. Von 11 bis 14 Uhr spielen die Schlegler Blasmusikanten zum Frühschoppenkonzert im Festzelt auf. Die Hobbybäcker der Schaubackstube werden mit Oberlausitzer Kuchen das Kaffeetrinken bereichern. Die Kinder können mit Quads fahren, Händler der Region bieten auf einem Markt ihre ausgewählten Waren und Spezialitäten an. In der Museumsstube lädt die Sonderausstellung „Landwirtschaft auf Postkarten“ zum Besuch ein.

Bei dieser Jubiläumsfeier wird das traditionelle Schaudrehen der Mühle um die eigene Achse in den Wind nicht fehlen. Erstmals nach dem Einbau eines neuen Flügels (sein Vorgänger war bei einem schweren Sturm im vorigen Oktober abgeknickt) können die Besucher kräftig mit zupacken. Vier Tage hatte die Oderwitzer Zimmerei von Hans-Georg Wendler für die Anfertigung des Flügels gebraucht, nachdem die Versicherung grünes Licht gegeben hatte und auch Spenden die Reparatur sichern halfen.

Wer zum Mühlentag nach Kottmarsdorf kommt, ist nicht auf das eigene Auto angewiesen. Auch in diesem Jahr richten die Ostsächsischen Eisenbahnfreunde Löbau einen Pendelverkehr ein, der Gäste mit einem Oldtimer-Zug von Löbau, Ebersbach oder Rumburg im Zwei-Stunden-Takt nach Dürrhennersdorf bringt. Vom dortigen Bahnhof fahren Busse nach Kottmarsdorf und wieder zurück. Der Fahrplan ist auf der Internetseite der Ostsächsischen Eisenbahnfreunde zu finden.

Ins Mühlenjubiläum bringt sich auch die Gaststätte „Müllerstübchen“ um Inhaber Mike Chinnow ein. Bekannt für regelmäßige Veranstaltungen der kleinen Form hat das Team am Pfingstsonnabend „Stereo Pilot“ aus Löbau engagiert. Das Konzert der Deutsch-Rock/Pop Newcomerband beginnt am 19. Mai, 20 Uhr im Festzelt an der Mühle. Obwohl das Hauptprogramm des Jubiläums dem Pfingstmontag vorbehalten ist, wird es auch am Sonntag Mühlenführungen und eine Imbissversorgung der Natur-und Heimatfreunde geben. (SZ)

www.kottmarsdorf.de

www.osef.de

Weitere Mühlen haben am Pfingstmontag geöffnet: Neumann-Mühle Oberoderwitz, Berthold-Mühle Oberoderwitz, Gustav Ritter–Neumühle Rennersdorf, Birkmühle Oberoderwitz