erweiterte Suche
Dienstag, 08.05.2018

Kosmos Warenlager

PREMIERE: „In den Gängen“ von Thomas Stuber

Der schweigsame Christian verliebt sich in Marion von den Süßwaren. Foto: Zorro Film
Der schweigsame Christian verliebt sich in Marion von den Süßwaren. Foto: Zorro Film

Dreimal Leipzig: Regisseur Thomas Stuber kommt von dort, Clemens Meyer als Autor auch und Schauspielerin Sandra Hüller wohnt in der Messestadt. Selbst der Großmarkt, wo „In den Gängen“ spielt, könnte hier im Umland stehen. In Leipzig oder überall.

Christian ist neu im Großmarkt. Nachdem er seinen Job auf dem Bau verloren hat, fängt er in der Warenverräumung an. Nicht besonders gesprächig ist er, taucht aber schnell in das unbekannte Universum ein: die langen Gänge, die ewige Ordnung der Lager, die surreale Mechanik der Gabelstapler. Bruno, der erfahrene Kollege aus der Getränkeabteilung, nimmt sich seiner an, zeigt ihm Tricks und Kniffe, wird ein väterlicher Freund. Und dann ist da noch Marion von den Süßwaren, die ihre kleinen Scherze mit Christian treibt. Als er sich in sie verliebt, fiebert der ganze Großmarkt mit. Doch Marion ist verheiratet – nicht sehr glücklich, wie es heißt.

Regisseur Stuber sagt: „Clemens Meyers Geschichte hat eine immense Tiefe und Tragik und kommt doch dabei mit so wenig aus. Vieles bleibt unausgesprochen, wird nicht bis zum Ende erzählt. Der Leser und jetzt im Film der Zuschauer muss die Teile zusammensetzen.“ Leise Komik, tiefe Tragik, viele kleine Szenen kleiner Menschen in ihrem eigenen Kosmos – „In den Gängen“ ist wunderbares Schauspielerkino. Franz Rogowski und Sandra Hüller spielen Christian und Marion, denen man am Ende alles Gute wünscht, auf dass sie es schaffen. Und Peter Kurth, mit dem Regisseur Stuber schon das intensive Ex-Boxer-Drama „Herbert“ erschuf, ist einfach ein Gigant.

Zusammen mit Thomas Stuber kommt Peter Kurth am Donnerstag, 17. Mai, 19.30 Uhr zur Dresden-Premiere mit ausführlichem Publikumsgespräch ins Programmkino Ost. MkF

„In den Gängen“ startet am 24.5. voraussichtlich im Programmkino Ost und in der Schauburg, DD.