erweiterte Suche
Samstag, 02.04.2016

Klinik-Landeplatz Mitte April fertig

Bis der Platz an der Klinik fertig ist, landen die Rettungshubschrauber noch auf dem Flugplatz Riesa-Göhlis.
Bis der Platz an der Klinik fertig ist, landen die Rettungshubschrauber noch auf dem Flugplatz Riesa-Göhlis.

© Symbolbild/dpa

Riesa. Die Sanierung des Hubschrauberlandeplatzes am Elblandklinikum Riesa wird planmäßig abgeschlossen sein. Das teilte Sprecherin Sabine Seiler auf SZ-Anfrage mit. „Die Hubschrauber werden voraussichtlich ab Montag, 11. April, wieder am Klinikum starten und landen können“, so Seiler. Mit dem Teilneubau am Standort, der derzeit vorbereitet und im Mai beginnen soll, steht die Sanierung des Hubschrauberlandeplatzes nicht im Zusammenhang.

Bis der Platz an der Klinik fertig ist, landen die Rettungshubschrauber noch auf dem Flugplatz Riesa-Göhlis. Da die Stadtwerke-Tochter Esam in der letzten Sondersitzung des Stadtrates dazu verpflichtet wurde, den Platz doch noch für einen weiteren Monat zu betreiben (bis Ende April), muss sich die Klinik-Geschäftsführung keine Gedanken über alternative Landemöglichkeiten machen. Über die Zukunft des Flugplatzes Riesa-Göhlis will der Eigentümer, die Stadtwerke Riesa, ab der kommenden Woche mit potenziellen neuen Betreibern verhandeln. Das teilte Stadtwerke-Chef Renè Röthig mit. (SZ/veb)