erweiterte Suche
Mittwoch, 18.04.2018

Kinder treten im Sprint gegeneinander an

Etwa 900 Weißwasseraner Grundschüler sind am Samstag gefragt. Einen Auftakt zum Wettbewerb gab es am Mittwoch.

Von Christian Köhler

Am Mittwoch haben Schüler der dritten Klasse der Geschwister-Scholl-Grundschule den Sprint absolviert.
Am Mittwoch haben Schüler der dritten Klasse der Geschwister-Scholl-Grundschule den Sprint absolviert.

© Christian Köhler

Weißwasser. Modernste Messtechnik, sportbegeisterte Kinder der 3. Klasse der Geschwister-Scholl-Grundschule in Weißwasser – mehr braucht es für den Sportunterricht am Mittwoch in der Turnhalle nicht. Unter der Regie von Frank Richter haben die Kids ihre Geschwindigkeit getestet. „Das ist modernste Technik“, erklärt Frank Richter von der expika Sport und Event GmbH, „und wenn die Ampel auf Grün springt, rennst du los, so schnell du kannst.“

Noch bis zum Wochenende ist Frank Richter auf Achse, um an der Geschwister-Scholl-Schule, der Brüder-Grimm-Schule, der Pestalozzi Grundschule, der Grundschule „Dr. Marja Grollmuß“ Schleife und der Grundschule Fürst Pückler Bad Muskau die schnellsten Läufer zu ermitteln. Insgesamt 900 Grundschüler aus fünf Grundschulen wollen schließlich getestet werden.

Die Aktion unter der Schirmherrschaft der Stadt Weißwasser und der Aktion „Barmer Kindersprint“ will sowohl den Bewegungsmuffel als auch das Ass im Sportunterricht herausfordern. Nach jedem Durchgang gibt es für die kleinen Sprinter einen Laufzettel. Darauf sind Reaktion, Sprintvermögen, Schnelligkeit beim Richtungswechsel, Pendelvermögen zwischen den Pylonen und die Gesamtzeit vermerkt. Bei den Qualifikationsläufen in den Schulen haben alle Kinder die Möglichkeit, sich einen Startplatz für das Stadt-Finale am kommenden Samstag im ACO Autohaus in Weißwasser zu erlaufen. Im Finale treten dann die Schnellsten an. Und jeder Läufer erhält eine Urkunde. Für die besten drei Mädchen und Jungen jedes Jahrgangs gibt es zudem Medaillen und Pokale. Für die Sieger jeder Klassenstufe geht der Wettbewerb sogar noch weiter: Sie qualifizieren sich für das große Finale, das am Ende des Schuljahres, am 30. Juni, in Leipzig ausgetragen wird,