erweiterte Suche
Montag, 03.07.2017

Kik übernimmt Vögele-Filiale

Der Billig-Discounter eröffnet in der Elbgalerie – und schließt eine Filiale an anderer Stelle.

Vögele raus, Kik rein: Der Discounter öffnet seine Filiale in der Elbgalerie Anfang September.
Vögele raus, Kik rein: Der Discounter öffnet seine Filiale in der Elbgalerie Anfang September.

© Sebastian Schultz

Riesa. Jetzt ist es amtlich: Der Discounter Kik übernimmt die Filiale des Modekonzerns Charles Vögele in der Elbgalerie. Das Bekleidungsgeschäft, das sich vor allem an ältere Kundschaft gewandt hat, ist bereits seit Ende Juni geschlossen. Der Textildiscounter Kik hat insgesamt 32 deutsche Vögele-Standorte übernommen. Bis Mitte September sollen die Geschäfte in Kik-Filialen umgewandelt sein, heißt es in einer Mitteilung von Kik. Laut einer Unternehmenssprecherin wird die neue Kik-Filiale in Riesa nach dem Umbau des Ladenlokals in der Elbgalerie Anfang September ihren Betrieb aufnehmen.

Allen Mitarbeitern der betroffenen Vögele-Standorte wurde laut Kik ein Arbeitsverhältnis angeboten. Rund 75 Prozent der Mitarbeiter hätten dieses Angebot bereits angenommen und werden zukünftig in den Kik-Filialen tätig sein. In Riesa dürfte das schwieriger werden, denn der bereits bestehende Kik in der Puschkintorpassage wird im Zuge der neuen Filiale geschlossen. „Wann genau die Schließung der alten Filiale geplant ist, steht aktuell noch nicht fest“, so eine Sprecherin.

Daher handelt es sich im Falle Riesas eher um einen Umzug als um eine Neueröffnung. Deutschlandweit aber Kik setzt seinen Wachstumskurs fort. „Wir halten an unserem Ziel fest, das Filialnetz in Deutschland, aber auch international auszubauen“, so Patrick Zahn, Vorsitzender der Geschäftsführung von Kik. Durch die Übernahme der Charles-Vögele-Standorte weitet der Discounter seine Filialanzahl europaweit auf rund 3 500 Filialen aus. Das Kik-Sortiment umfasst neben Bekleidung auch Geschenkartikel, Spielwaren, Hygieneartikel, Accessoires und Heimtextilien – alles im unteren Preissegment.

Damit befinden sich im oberen Stockwerk der Elbgalerie mit Pfennigpfeifer und Kik künftig zwei Discounter gleich nebeneinander. Nebenan an der Ecke Hauptstraße/Pausitzer Straße hatte zudem der Billigwarenanbieter Mäc Geiz im vergangenen Jahr die Drogeriemarktkette dm abgelöst. In der Nachbarschaft befindet sich außerdem NKD.

Vögele hatte bereits vor einiger Zeit seinen Rückzug vom deutschen Markt angekündigt, wo das Unternehmen zeitweise rund 280 Läden betrieb. (SZ/veb mit dpa)