erweiterte Suche
Donnerstag, 14.06.2018

Karat rockt in der „Krone“

Die DDR-Kultband war 1982 in Bautzen. Das Konzert kommt nun als DVD heraus. Und dürfte auch für Fans der geschlossenen Stadthalle interessant sein.

Von Jens Fritzsche

Die Kultband Karat – mit dem 2004 verstorbenen Sänger Herbert Dreilich (M.) – war im September 1982 zum Konzert in Bautzen. Der Auftritt kommt jetzt als DVD auf den Markt.
Die Kultband Karat – mit dem 2004 verstorbenen Sänger Herbert Dreilich (M.) – war im September 1982 zum Konzert in Bautzen. Der Auftritt kommt jetzt als DVD auf den Markt.

© PR

Bautzen. Fast 36 Jahre lang lag der Film irgendwo in einem Regal im Fundus des einstigen DDR-Fernsehens in Berlin. Ein Konzertmitschnitt der DDR-Kultband Karat, die am 1. September 1982 in Bautzen die Stadthalle gerockt hatte. Das DDR-Fernsehen hatte seinen Musik-Fachmann Werner Karius als Regisseur nach Bautzen geschickt und nahm das Konzert für die Sendereihe „Im Konzert“ auf. Es wurde ein paar Mal gezeigt, dann verschwand es im Depot – und sozusagen auch aus den Augen.

Jetzt hat der MDR in Berlin die dicke Staubschicht vom Karton wischen lassen und das Band mit hochwertiger Technik bearbeitet. Der Mitschnitt aus DDR-Zeiten wird also in bester Qualität daherkommen, wenn er ab Mitte Juli im Vertrieb der Münchener Firma Eurovideo als DVD erscheint. Und der runde Silberling dürfte nicht nur bei eingefleischten Karat-Fans für Furore sorgen. Immerhin stammt der Auftritt aus jener Zeit, als die Band mit ihrer Platte „Der blaue Planet“ gerade dabei war, nicht nur den ostdeutschen, sondern auch den gesamtdeutschen Rock-Olymp zu erklimmen. Weit über eine Million Mal ging das erfolgreiche Album in der DDR über den Ladentisch; und wurde auch im Westen ein echter Verkaufsschlager. Karat konnte im Mai 1983 als erste DDR-Band im Westen eine „Goldene Schallplatte“ in der Hand halten, für 250 000 verkaufte Exemplare. Wenig später gab’s dann auch noch eine zweite Goldene für die Platte „Albatros“.

Spannend dürfte die DVD aber natürlich auch deshalb sein, weil sie einerseits an den im Dezember 2004 verstorbenen Karat-Sänger Herbert Dreilich erinnert – seit 2005 hat ja sein Sohn Claudius das Karat-Mikrofon übernommen. Andererseits kommt damit auch ein interessantes Stück Bautzener Stadtgeschichte ins DVD-Regal. Eines, das ganz aktuell die Gemüter in der Stadt heftig bewegt. Denn der Film wird nicht nur die Band und ihre furiose Musik präsentieren, sondern eben auch einen schwelgerischen Rückblick auf die besseren Tage des alten „Krone“-Saals der Stadthalle möglich machen. Die ist ja mittlerweile geschlossen – und so mancher in Bautzen träumt davon, hier vielleicht doch noch mal Kultur einziehen zu lassen. Zumindest auf DVD wird die Stadthalle nun also noch einmal quasi „zurückkehren“.

Die DVD „Im Konzert: Karat in Bautzen“ erscheint am 19. Juli im Vertrieb von Eurovideo