erweiterte Suche
Donnerstag, 12.07.2018

Karambolage sorgt für Stau

Die A 14 ist zwischen Döbeln-Ost und Nossen-Nord wegen eines Unfalls dicht. Mehrere Fahrstreifen sind gesperrt.

Symbolbild
Symbolbild

© Patrick Seeger / dpa

Döbeln. Auf der Autobahn 14 ist der Verkehr zwischen den Anschlussstellen Döbeln-Ost und Nossen-Nord in Richtung Dresden am Donnerstagmorgen wegen mehrerer Unfälle zum Stehen gekommen. Wie die Polizei Leipzig informiert, hat es einen Auffahrunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen gegeben. Demnach ist der polnische 42-jährige Fahrer eines VW-Transporters auf einen Mercedes-Transporter (Fahrer 34 Jahre) aufgefahren, der verkehrsbedingt bremsen musste. In der Folge des Aufpralls kippte der VW-Transporter um und gegen einen auf der benachbarten Spur fahrenden Sattelzug aus Ungarn.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 20 000 Euro. Wegen der Bergungsarbeiten musste die rechte Spur ganz und der linke Fahrstreifen zeitweise gesperrt werden. Dadurch staute sich der Verkehr auf mindestens sechs Kilometer. (DA/vt)