erweiterte Suche
Montag, 10.09.2018

Kamenz ohne Mühe weiter

Der Oberliga-Absteiger setzt sich in der zweiten Runde mit 4:2 auf dem Weixdorfer Forstsportplatz durch. Am Montag wird gelost.

© Symbolfoto: Uwe Soeder

Fußball-Landespokal. Am Montag wird die 3. Runde um den Fußball-Landespokal in Leipzig ausgelost. Neben den beiden Regionalligisten Budissa Bautzen und Bischofswerdaer FV (bisher mit Freilosen bedacht) wird auch der SV Einheit Kamenz gespannt dem Liveticker ab 17 Uhr verfolgen. Die Lessingstädter setzten sich am Sonntag ohne größere Probleme beim Landesklässler SG Weixdorf mit 4:2 (2:0) durch. Christoph Am Ende (10.), Marcel Hänsel (14.), Martin Sobe (53.) und Johann Wölk (64.) erzielten die Tore für den Oberliga-Absteiger. Trainer Frank Rietschel war nach Spielende trotzdem etwas angefressen, denn Kurt Herzig handelte sich eine völlig überflüssige Gelb-Rote Karte ein. Danach bekamen die kämpferisch starken Weixdorfer Oberwasser und verkürzten durch ihren Torjäger Felix Röthig noch auf 2:4 (80., 82.). In der Nachspielzeit hatte Röthig dann sogar noch den dritten Treffer auf dem Spann. Ausgeschieden sind die beiden Kamenzer Liga-Kontrahenten Pirna-Copitz und Stahl Riesa, die jeweils nach Elfmeterschießen bei der SG Striesen bzw. Blau-Weiß Leipzig unterlagen. Chancenlos war die SG Crostwitz. Beim Kreisoberligisten SC Syrau 1919 kassierten die Schützlinge von Trainer Detlef Panitz ein 1:5 (1:3). Filip Henzl hatte den zwischenzeitlichen Ausgleich markiert. (js)