erweiterte Suche
Mittwoch, 12.09.2018

Käbschütztaler siegt beim Kindersprint

850 Besucher verfolgten das Finale in den Arkaden. Ein Drittklässler setzte sich durch.

Um Sekunden gíng es bei der Aktion Kindersprint.
Um Sekunden gíng es bei der Aktion Kindersprint.

© Sebastian Schultz

Meißen. Danilo Thielsch darf sich seit dem vergangenen Wochenende als schnellstes Kind aus Meißen und Umgebung bezeichnen. Mit 5,550 Sekunden durchlief der Drittklässler von der Käbschütztaler Ganztagsschule am Sonnabend den 16 Meter langen Parcours beim Finale der Aktion „Kindersprint“ in den Neumarktarkaden. 340 Kinder machten mit, nachdem unter der Woche an den Grundschulen Questenberg, Johannesschule, Grundschule Weinböhla, Ganztagsschule Käbschütztal und Grundschule Coswig-West fleißig geübt worden war.

Zu dem Finale der Bewegungsinitiative aus Leipzig, so teilt Projektmanagerin Jana Hiersemann-Bouldjediane mit, hatten sich 850 Besucher an den Arkaden eingefunden. „Über 1 100 Jungen und Mädchen beteiligten sich an den Vorrunden des Sprintwettkampfes“, ergänzt sie. Für die besten Kinder jeder Klassenstufe geht der Wettbewerb weiter. „Sie haben sich für das große Schuljahres-Finale am Ende des Schuljahres am 6. Juli 2019 im Einkaufscenter Nova-Eventis in Günthersdorf qualifiziert.“ Die Bewegungsinitiative „Kindersprint“ wird in Meißen unterstützt von der Vivanium GmbH und der dm-Drogerie. (SZ)