erweiterte Suche
Dienstag, 07.08.2018

Junkers-Absturz wirft Rätsel auf

Hannover. In der Schweiz rätseln Experten über die Ursache des Absturzes einer Junkers Ju-52. Beim schwersten Unglück der Schweizer Luftfahrt seit 2001 starben am Wochenende 20 Menschen. Die Ermittler haben anders als bei moderneren Maschinen keinerlei technische Informationen, die bei der Ursachenforschung helfen könnten. So alte Flugzeuge haben keine Blackboxen an Bord, die Gespräche im Cockpit und technische Daten wie Flughöhe, Geschwindigkeit und mögliche Geräteausfälle dokumentieren und bei Abstürzen in der Regel intakt bleiben. Deshalb müssen die Schweizer sich auf eine Analyse der Trümmerteile verlassen, die aus mehr als 2 500 Metern Höhe geborgen werden. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein
    Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.