erweiterte Suche
Dienstag, 15.06.2010

Junger Mann stiehlt 44 Deutschlandfahnen von Autos

Dresden. Missverstandener WM-Patriotismus: Ein junger Mann hat in der Nacht zum Dienstag in Dresden an Autos angebrachte Deutschlandfahnen gestohlen. Der Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens hatte zwei Männer beobachtet, wie diese Fahrzeugreihen eines Autohandels abschritten. Dabei brachen sie jeweils die Schwarz-Rot-Goldenen Fahnen ab, teilte die Dresdner Polizei mit.

Die alarmierten Ermittler konnten einen Tatverdächtigen festnehmen. In seinem Rucksack fanden sich insgesamt 44 WM-Fahnen. Der Komplize konnte flüchten. Die Polizei ermittelt weiter. (dpa)