erweiterte Suche
Freitag, 07.09.2018

Jungathleten nutzen Heimvorteil

Großenhain. Bei den Kreismeisterschaften im Mehrkampf der AK M/W 2008 bis 2013 in Großenhain gingen neben zahlreichen Athleten regionaler Sportvereine auch 25 Jungsportler vom SV Motor Großenhain an den Start. Am Ende standen 16 Goldmedaillen, 15 silberne und 6 bronzene auf der Ergebnisliste des Veranstalters. Gleich vier Kreismeistertitel sicherten sich Nele Brunnert (2006) und Justin Jopke (2006) in den Disziplinen 75 m Sprint, 60 m Hürdenlauf, Schlagballweitwurf und im 800m-Lauf. Dazu noch zweimal Silber für beide im Weitsprung. Dreimal auf dem obersten Podestplatz stand Erwin Psiuk (2010), im 50m-Sprint, im Weitsprung und im 800m-Lauf. Jacob Blum (2005) erkämpfte sich die Goldmedaille und somit den Titel des Kreismeisters im 60m-Hürdenlauf und im Weitsprung, Silber bekam er im 75m-Lauf, im Ballweitwurf und im 800m-Lauf.

Artur Arlt und Mia Lehnert heißen die neuen Kreismeister des Jahrganges 2006 im Weitsprung. Beide Athleten erklommen noch dazu den silbernen Platz im 75m-, im 60m-Hürden- und im 800m-Lauf sowie Artur noch dazu im Ballweitwurf. Die Bronzemedaille in dieser Disziplin ging an Mia Lehnert. Bruno Willi Gleitsmann (2010) wurde zweiter im Schlagballweitwurf und dritter im 800m-Lauf.

In der Jahrgangsklasse 2007 gingen gleich vier Vizemeistertitel an Willi Psiuk in den Disziplinen 50- und 800m-Lauf, im Weitsprung und im Ballweitwurf. Eine bronzene Medaille ging je an Kaja Baier (2009) im Schlagballweitwurf, an Victoria Blum (2007) im 800m-Lauf, an Lilly Ruckau (2009) im 800m-Lauf und an Chantal Tkacher (2010) im 50m-Lauf und im Weitsprung. (we)